Regionalnachrichten

Sachsen Vitali Klitschko zum Gedenken am 9. Oktober erwartet

Vitali Klitschko, ehemaliger Profiboxer und Bürgermeister von Kiew, klatscht. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa)

Leipzig (dpa/sn) - Der Ex-Boxer und jetzige Politiker Vitali Klitschko wird in diesem Jahr am 9. Oktober in Leipzig die traditionelle Rede zur Demokratie halten. Klitschko ist seit 2014 Oberbürgermeister von Leipzigs ukrainischer Partnerstadt Kiew. Er wird in der Nikolaikirche sprechen, einem der bedeutenden Orte der friedlichen Revolution in Leipzig.

Das Lichtfest im Anschluss wird diesmal ohne zentrales Bühnenprogramm veranstaltet. Stattdessen solle es an mehreren Orten auf dem Ring Lichtinstallationen geben, teilten die Organisatoren am Montag weiter mit. Sie werden von drei Künstlerteams aus Deutschland, Ungarn und Spanien gestaltet.

Leipzig erinnert jedes Jahr an den 9. Oktober 1989. Damals hatte es in der Messestadt eine große Demonstration gegeben, die das Ende der DDR mit eingeläutet hat.

© dpa-infocom, dpa:210920-99-291822/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.