Donnerstag, 29. August 2019Der Sport-Tag

Heute mit Torben Siemer & Anja Rau & David Bedürftig
23:13 Uhr

Rot für Werders U23-Coach: Bremen prüft rechtliche Schritte

*Datenschutz

Nach einer ungewöhnlichen Roten Karte für U23-Trainer Konrad Fünfstück prüft Werder Bremen weitere sportrechtliche Schritte. Der 38 Jahre alte Coach hatte den Platzverweis im Spiel der viertklassigen Regionalliga Nord gegen den SC Weiche Flensburg (1:1) am Mittwochabend von Schiedsrichter Marco Scharf erhalten. Bremens Mannschaftsarzt habe das Schiedsrichtergespann "aufgrund des anhaltenden Gewitters" mehrfach dazu aufgefordert, die Partie zu unterbrechen, heißt es in einer Stellungnahme der Bremer. "Als Konsequenz" habe Fünfstück "Rot" erhalten. "Die gesamte Situation diente einzig dem Wohlergehen aller Beteiligten", wird der Direktor des Bremer Leistungszentrums, Björn Schierenbeck, in dem Statement zitiert. "Aufgrund der Wetterlage war eine sichere Durchführung des Spiels nicht mehr gewährleistet." Schiedsrichter Scharf sah das anders und erhielt am Donnerstag Rückendeckung vom frühen Bundesliga-Referee Michael Weiner. "Es war möglich, gefahrlos zu spielen", sagte der Vorsitzende des Schiedsrichter-Ausschusses im Norddeutschen Fußball-Verband der Deutschen Presse-Agentur. Der Feldverweis sei wegen "massiver Beleidigung" der Unparteiischen ausgesprochen worden. "Der Schiedsrichter hat zu 100 Prozent alles richtig gemacht." Der DFB hat erst in dieser Saison Gelbe und Rote Karten für Trainer eingeführt. In den höchsten drei deutschen Fußballligen hat bislang noch kein Cheftrainer Rot erhalten. Eine Platzverweis zieht eine Sperre von mindestens einer Partie nach sich.

21:56 Uhr

Covic war "sauer" über Dardai-Berufung als Hertha-Trainer

imago23351760h.jpg

Ante Covic und Pal Dardai sind beide bei Hertha gewachsen.

(Foto: imago images / Matthias Koch)

Erst geärgert, dann den Job doch noch ergattert: Trainer Ante Covic von Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat zugegeben, am Tag der Benennung von Pal Dardai zum Cheftrainer der Berliner im Februar 2015 enttäuscht gewesen zu sein. Der Kroate hatte zu dem Zeitpunkt die U23 der Berliner trainiert und galt damals schon als Kandidat.

  • "Natürlich war ich sauer. Ich wäre ja ein schlechter Trainer, wenn ich mit der Fußball-Lehrer-Lizenz in der Tasche nicht das Ziel gehabt hätte, unsere Profis zu betreuen", sagte Covic gegenüber Spox und Goal.
  • Der Kroate, der in dieser Sommerpause Dardai als Trainer ablöste, räumte ein: "Aber im Nachhinein war es ganz gut so, dass ich mich bei der U23 noch etwas entwickeln konnte."
20:02 Uhr

Kuriose Sportart in Bratenfett: Soßen-Wrestling begeistert

Das Soßen-Wrestling dürfte nicht nur zu den verrücktesten Sportarten der Welt zählen, sondern auch zu den schleimigsten. Die Teilnehmer ringen dabei nämlich in einem Pool mit 90.000 Litern Bratensoße. Wer gewinnen will, muss aber nicht nur die richtige Technik haben.

19:09 Uhr

US Open: Petkovic haut zweimalige Wimbledonsiegerin Kvitova raus!

imago41957984h.jpg

Bärenstark: Petkovic ist eine Runde weiter.

(Foto: imago images / Hasenkopf)

Andrea Petkovic hat bei den US Open die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova bezwungen und steht nach einer starken Vorstellung in der dritten Runde. Die frühere Top-10-Spielerin aus Darmstadt gewann gegen die an Position sechs gesetzte Tschechin 6:4, 6:4 und kämpft nun gegen Elise Mertens (Belgien/Nr. 25) oder Kristyna Pliskova (Tschechien) um den Einzug ins Achtelfinale.

Im elften Spiel gegen Kvitova war es für Petkovic der sechste Sieg. In ihrem bislang letzten Duell hatten sich die beiden auch auf Grand-Slam-Ebene gegenübergestanden: Bei den Australian Open in Melbourne gewann Petkovic im Vorjahr ein hart umkämpftes Erstrundenspiel in drei Sätzen.

Ausgeschieden ist hingegen Laura Siegemund. Die 31-Jährige aus Metzingen verlor am Donnerstag in New York ihr Zweitrunden-Match gegen die an Position 20 gesetzte US-Amerikanerin Sofia Kenin 6:7 (4:7), 0:6.

18:42 Uhr

Als Waldschmidt den Anruf vom Bundestrainer verpasste

*Datenschutz

Stürmer Luca Waldschmidt hat trotz seiner starken Leistungen bei der U21-Europameisterschaft nicht unbedingt mit einer Nominierung für das A-Nationalteam gerechnet. "Klar habe ich eine gute EM gespielt. Aber der Schritt zur A-Nationalmannschaft ist nicht immer automatisch gegeben durch eine gute EM", sagte der 23-Jährige vom SC Freiburg und freute sich: "Mehr geht dann nicht mehr. Das ist ein Traum von jedem Fußballer, der in Erfüllung geht." Waldschmidt, der bei der U21-EM mit sieben Treffern Torschützenkönig wurde, ist erstmals von Bundestrainer Joachim Löw berufen worden. Der Stürmer zählt zum 22-köpfigen Kader für die EM-Qualifikationsspiele am 6. September in Hamburg gegen die Niederlande und drei Tage später in Belfast gegen Tabellenführer Nordirland.

Von seiner Nominierung erfuhr Waldschmidt am Mittwoch etwas später als geplant. "Ich habe den ersten Anruf verpasst, ich war noch beim Physio, dann zurückgerufen, dann ist er nicht rangegangen. Dann haben wir uns erreicht", sagte er: "Ich probiere das einfach zu genießen, alle Erfahrungen aufzusaugen."

17:48 Uhr

Champions-League-Auslosung live: Bayern in Gruppe B

imago29608165h.jpg

Hammergruppe oder Glückslos? Ab 18 Uhr wissen, auf wen die Bayern, der BVB, Leipzig und Leverkusen treffen.

(Foto: imago/Mandoga Media)

Es ist alles angerichtet in Monaco für die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase 2019/20 - und Sie können bei n-tv.de live dabei sein. Mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen gehört ein deutsches Quartett zu den 32 Teilnehmern. Auf welche Hochkaräter treffen die Vertreter aus der Bundesliga?

17:19 Uhr

Werder leiht Verteidiger Lang aus Mönchengladbach aus

*Datenschutz

Werder Bremen ist auf der Suche nach einem Abwehrspieler fündig geworden und hat Michael Lang von Borussia Mönchengladbach verpflichtet. Der Rechtsverteidiger wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zum Bundesligisten von der Weser, wie beide Vereine am Donnerstag mitteilten. Anschließend verfügen die Bremer über eine Kaufoption für den 28 Jahre alten Schweizer. Nach den Ausfällen der Verteidiger Ludwig Augustinsson, Ömer Toprak, Milos Veljkovic und Sebastian Langkamp hat Bremens Coach Florian Kohfeldt durch die Lang-Verpflichtung nun wieder etwas mehr Spielraum in der Defensive.

Der Schweizer Nationalspieler war bei der Borussia zuletzt nicht mehr zum Zuge gekommen. Er verfügt über viel internationale Erfahrung und spielte mit der Nationalmannschaft der Schweiz bei zwei Weltmeisterschaften und einer Europameisterschaft.

16:46 Uhr

96-Fans rufen vor Nordduell zu fairem Umgang mit Jatta auf

Fans von Hannover 96 rufen vor dem Zweitliga-Topsiel beim Hamburger SV am Sonntag (13.30 Uhr/Sky und im Liveticker bei n-tv.de) zu einem fairen Umgang mit HSV-Angreifer Bakery Jatta auf. In einem Schreiben wirbt der mächtige Supporters-Verband "Rote Kurve" dafür, ein Zeichen zu setzen - "in die Liga und in die Gesellschaft". "Lasst Pfiffe oder Beleidigungen aufgrund dieser Thematik sein und konzentriert Euch auf die Unterstützung unseres Hannoverschen Sportvereins von 1896", heißt es in einer Mitteilung von Donnerstag: "Vor allem rassistische Beleidigungen haben bei uns keinen Platz!" Solange keine Rechtsprechung erfolgt sei, gelte die Unschuldsvermutung. "Daher fordern wir alle 96er auf, Bakery Jatta so zu behandeln wie alle anderen Spieler auch."

Um HSV-Profi Jatta gibt es seit drei Wochen Wirbel wegen dessen Identität. Der 1. FC Nürnberg (0:4), der VfL Bochum (0:1) und der Karlsruher SC (2:4) legten zuletzt Protest gegen die Wertung ihrer Niederlagen ein.

15:58 Uhr

Favoriten-Aus nach Massensturz bei der Vuelta

*Datenschutz

Sieganwärter Rigoberto Uran und der zuletzt im Gesamtklassement führende Ire Nicolas Roche haben nach einem Massensturz bei der 74. Spanien-Rundfahrt aufgegeben. Rund 80 Kilometer vor dem Ziel der sechsten Etappe waren zahlreiche Fahrer zu Fall gekommen. Auch der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin war involviert, konnte die Fahrt aber fortsetzen. Roche und Uran lagen vor der sechsten Etappe auf den Plätzen fünf und sechs mit gut einer Minute Rückstand auf den kolumbianischen Spitzenreiter Miguel Angel Lopez. Auch Urans Teamkollege Hugh Carthy (Großbritannien) und Victor de la Parte (Spanien) mussten die Rundfahrt im Zuge des Massensturzes beenden.

15:14 Uhr

Aus bei Renault: Hülkenberg sucht ab 2020 neues F1-Cockpit

*Datenschutz

Der deutsche Formel-1-Rennfahrer Nico Hülkenberg muss sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen und verliert im kommenden Jahr sein Cockpit bei Renault an den Franzosen Esteban Ocon. Wie das französische Werksteam am Rande des Großen Preises von Belgien bekannt gab, erhält der 22 Jahre alte Ocon einen Mehrjahresvertrag und wird ab 2020 an der Seite des Australiers Daniel Ricciardo fahren. Der Vertrag des 32 Jahre alten Emmerichers Hülkenberg läuft am Saisonende aus und wird nicht verlängert. Er fährt seit 2017 für Renault.

Auch nach dem Aus bei Renault könnte Hülkenberg, der seit 2010 in der Formel 1 hinter dem Steuer sitzt, im kommenden Jahr weiter in der Königsklasse des Motorsports aktiv bleiben. Teamchef Günter Steiner vom US-Rennstall Haas bestätigte im Fahrerlager von Spa-Francorchamps bereits Interesse an einer Verpflichtung des Rheinländers. Bei den Amerikanern läuft der Vertrag des Franzosen Romain Grosjean aus, der ersetzt werden könnte. Das zweite Haas-Cockpit ist fest an den Dänen Kevin Magnussen vergeben.

14:43 Uhr

Löw plant für EM mit Sané: "Knie wird stabil sein"

imago41523475h.jpg

Steht mit dem Bundestrainer in Kontakt: Leroy Sané nach seinem Kreuzbandriss.

(Foto: imago images / Uk Sports Pics Ltd)

Bundestrainer Joachim Löw plant weiter fest mit dem derzeit verletzten Leroy Sané für die Fußball-EM 2020. "Ich war mit ihm in Kontakt. Ich weiß, dass die Operation gut verlaufen ist, dass das Knie insgesamt sehr stabil war und stabil sein wird", sagte Löw nach der Bekanntgabe seines ersten Länderspiel-Kaders für die EM-Saison.

Top-Stürmer Sané hatte Anfang des Monats einen Kreuzbandanriss im rechten Knie erlitten und fällt voraussichtlich ein halbes Jahr aus. Vor der EM-Endrunde habe Sané dann rund ein halbes Jahr zur Vorbereitung. Dann "rechne ich natürlich mit ihm", sagte Löw.

14:04 Uhr

Englischer Traditionsklub vor dem Aus gerettet

*Datenschutz

Es gibt sie, die guten Nachrichten: Der insolvente englische Fußball-Traditionsklub Bolton Wanderers hat sein Aus im Profifußball auf den letzten Drücker abgewendet und entgeht damit dem Schicksal von Liga-Konkurrent FC Bury.

  • Wie der Drittligist und die englische Fußball-Liga (EFL) übereinstimmend mitteilten, ist die Vereins-Übernahme durch das Konsortium Football Ventures (Whites) Limited perfekt und die Zukunft des Klubs somit gesichert.
  • "Es ist uns eine Ehre, bekannt zu geben, dass die Verhandlungen zum Verkauf des Eigentums am Bolton Wanderers Football Club abgeschlossen sind", schrieben die Wanderers auf ihrer Homepage. "Die letzten Monate waren zweifellos herausfordernd, vor allem in den letzten Tagen. Ich möchte allen Parteien für ihre Bemühungen danken, das gewünschte Ergebnis zu erzielen", sagte die EFL-Vorstandsvorsitzende Debbie Jevans.
  • Noch am Dienstag hatten die Trotters die eigentliche Deadline für den Nachweis eines neuen Geldgebers versäumt, anschließend allerdings eine 14-tägige Gnadenfrist erhalten,
13:25 Uhr

Videobeweis: Bei Frankfurt "prickelt" es vor dem EL-Showdown

Mit einem Tor Rückstand startet Eintracht Frankfurt in das Rückspiel der Europa-League-Playoffs gegen Racing Straßburg. "Angriff auf Teufel komm raus" soll es nicht geben, sagt Frankfurts Cheftrainer Adi Hütter. Leistungsträger Sebastian Rode meldet sich indes selbstbewusst zurück.

13:04 Uhr

Bottas sitzt auch 2020 im Mercedes-Cockpit

imago41413621h.jpg

(Foto: imago images / Hollandse Hoogte)

Mercedes legt sich früh fest: Das Formel-1-Team bleibt so wie es ist. Der Finne Valtteri Bottas fährt auch in der kommenden Saison an der Seite des fünfmaligen Weltmeisters Lewis Hamilton.

  • Der 30-Jährige verlängert seinen Vertrag um eine Saison.
  • "Es ist mein Ziel, Formel-1-Weltmeister zu werden. Auf Basis meiner Erfahrungen mit dem Team bin ich davon überzeugt, dass Mercedes die beste Option für mich ist, dieses Ziel in der Saison 2020 zu erreichen", so Bottas.
  • In der laufenden Saison ist er aktuell Zweiter und könnte erstmals Vizeweltmeister werden.
Mehr dazu lesen Sie hier.
12:21 Uhr

Hannover-Profi wird Luxusuhr aus Kabine gestohlen

Das ist mies: Bei Hannover 96 ist eine wertvolle Uhr aus der Kabine gestohlen worden. Die Polizei habe Ermittlungen aufgenommen, teilte ein Sprecher mit.

  • Bei dem Bestohlenen handele sich um einen 29-Jährigen, weitere Angaben zur Identität machten die Beamten nicht. Die "Bild"-Zeitung berichtet, dass Matthias Ostrzolek der Geschädigte sein soll. Vom Alter her kämen drei weitere Spieler infrage.
  • Der Diebstahl der mehrere Tausend Euro teuren Uhr sei am vergangenen Samstag zwischen 12.30 Uhr und 15 Uhr passiert - zu der Zeit spielte der Fußball-Zweitligist gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:1).
  • Der Verein wollte sich zu dem laufenden Verfahren nicht äußern.
11:43 Uhr

US Open: Balljunge kellnert für Venus Williams

*Datenschutz

Bälle einsammeln und Handtücher anreichen, das sind die Hauptaufgaben der Balljungen und -mädchen bei Tennis-Turnieren. Dieser junge Mann bekam beim Match von Venus Williams eine Sonderaufgabe - und schien davon reichlich verwirrt.

Die US-Amerikanerin hatte sich offenbar über ihre Angehörigen auf der Tribüne einen Kaffee bestellt, der dann auch prompt geliefert wurde. Der Balljunge nahm den Becher entgegen und wusste zunächst nicht, wohin damit, weil Williams gerade in einer Spielpause in die Katakomben verschwand. Also stellte er das Heißgetränk einfach neben ihre Bank. Aufgabe erfüllt. Glück brachte der Kaffee allerdings nicht, Williams unterlag gegen Elina Switolina mit 4:6, 4:6.

11:25 Uhr

Paderborn-Coach gibt sich geläutert bei Trainer-Verwarnung

imago41924079h.jpg

Eine Szene für die deutschen Fußball-Geschichtsbücher: Als erster Bundesliga-Coach sieht Steffen Baumgart die Gelbe Karte.

(Foto: imago images / pmk)

Fußball-Coach Steffen Baumgart vom Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn 07 zeigt Verständnis für die Schiedsrichter beim Verwarnen der Trainer. "Ich muss zugeben, dass ich meine Meinung zu dem Thema inzwischen etwas geändert habe. Am Anfang dachte ich wie einige meiner Kollegen auch, dass es schwer wird für mich. Aber je länger ich darüber nachdenke, desto mehr sehe ich auch die Argumente der Schiedsrichter", sagte Baumgart im Interview mit "Spox" und "Goal".

Für Baumgart müssen Emotionen aber weiterhin erlaubt sein. "Aber wir müssen schon aufpassen, welchen Umgang wir pflegen und uns fragen, ob es da immer den nötigen Respekt gegenüber dem Schiedsrichter gibt", sagte Baumgart weiter und benannte Szenen, bei denen die ganze Bank aufspringt und rumschreit.

11:06 Uhr

Bundestrainer streicht NBA-Talent aus Kader für Basketball-WM

imago41831319h.jpg

Bonga spielte bis 2018 in Frankfurt und wechselte dann zu den Los Angeles Lakers. Seit Juli 2019 steht er bei den Washington Wizards unter Vertrag.

(Foto: imago images / kolbert-press)

NBA-Youngster Isaac Bonga ist als letzter Spieler aus dem Kader der deutschen Basketballer für die Weltmeisterschaft in China gestrichen worden. Bundestrainer Henrik Rödl berief den 19 Jahre alten Profi der Washington Wizards nicht in das endgültige Aufgebot aus zwölf Spielern. Das teilte der Deutsche Basketball-Bund am Tag nach dem 74:64-Sieg gegen Australien in der Generalprobe mit.

  • Angeführt wird das deutsche Team bei der WM (31. August - 15. September) von NBA-Profi Dennis Schröder von den Oklahoma City Thunder. In Maximilian Kleber (Dallas Mavericks) und Daniel Theis (Boston Celtics) stehen zwei weitere Akteure aus der besten Liga der Welt im deutschen Team.
  • Die Auswahl startet am Sonntag gegen Mitfavorit Frankreich ins Turnier. Anschließend geht es in der Vorrunde noch gegen die Außenseiter Dominikanische Republik und Jordanien.
10:27 Uhr

Schiedsrichter stoppt Erstliga-Spiel wegen Homophobie

imago41932451h.jpg

Schiedsrichter Clément Turpin reagierte konsequent auf die Rufe der Fans.

(Foto: imago images / PanoramiC)

Wegen homophober Rufe durch Fans des OGC Nizza ist das französische Fußball-Erstligaspiel gegen Olympique Marseille in der ersten Halbzeit unterbrochen worden. Weil die Anhänger auch auf warnende Durchsagen im Stadion nicht reagierten, stoppte Schiedsrichter Clément Turpin die Begegnung am Mittwochabend in der 28. Minute und setzte sie erst nach einer zwölfminütigen Pause fort.

Marseilles Trainer Andre Villas-Boas sagte nach dem 2:1-Sieg seiner Mannschaft, der Schiedsrichter habe eine gute Entscheidung getroffen. Der Portugiese forderte die Liga auf, "diese Art von Problem zu regeln und mit Sanktionen zu reagieren oder nicht". Nizzas Profi Wylan Cyprien sagte dagegen: "Man kann nicht alle Spiele jedes Mal wegen solcher Dummköpfe unterbrechen, sonst werden wir nie spielen." Die für Gleichberechtigung zuständige französische Staatssekretärin Marlène Schiappa lobte Turpin indes.

09:29 Uhr

Serena Williams kämpft sich gegen 17-Jährige weiter

imago41940210h.jpg

Serena Williams' Zweitrundenmatch war ein hartes Stück Arbeit.

(Foto: imago images / UPI Photo)

Vorjahresfinalistin Serena Williams (37) hat bei den US Open ein frühes Aus abgewendet und sich in die dritte Runde gekämpft. Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin aus den USA musste im Arthur-Ashe-Stadium gegen ihre 20 Jahre jüngere Landsfrau Catherine McNally über die volle Distanz gehen, nach 1:54 Stunden bezwang Williams die Wildcard-Starterin 5:7, 6:3, 6:1.

In der nächsten Runde trifft Williams auf Karolina Muchova (Tschechien) oder Hsieh Su-Wei (Taiwan/Nr. 29). Zum Auftakt hatte sie die frühere Weltranglistenerste Maria Scharapowa (Russland) 6:1, 6:1 besiegt. Schon bei ihren 18 vorigen Teilnahmen in New York hatte Williams immer mindestens die dritte Runde erreicht, sechsmal holte sie den Titel.

08:57 Uhr

F1-Partnersuche, DFB-Kader und Champions-League-Auslosung

Moin moin,

die Formel 1 erwacht so langsam aus der Sommerpause. Nachdem wir gestern einen ersten Blick auf die Fahrerpaarungen für die Saison 2020 geworfen haben, folgt heute der zweite Teil mit Mercedes, Ferrari und Red Bull. Was die Teams von McLaren bis Williams sonst vorhaben und wie es für Mick Schumacher aussieht, lesen Sie hier.

Bei den US Open geht es ab 17 Uhr weiter, aus deutscher Sicht heute im Einsatz: Laura Siegemund, Andrea Petkovic, Julia Görges, Jan-Lennard Struff und Alexander Zverev. Das Match von Cedrik-Marcel Stebe startet voraussichtlich erst nach Mitternacht.

Um 18 Uhr wird es spannend für den FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen, wenn sie ihre Gegner für die Gruppenphase der Champions League zugelost bekommen.

Dort werden Europas Fußballer und Fußballerin des Jahres gekürt. Bei den Männern steht Liverpools Virgil van Dijk, Barca-Star Lionel Messi und Cristiano Ronaldo von Juventus Turin in der Endrunde. Bei den Frauen spielt die Siegerin auf jeden Fall für Olympique Lyon - wer aber gewinnt aus dem Trio Lucy Bronze, Ada Hegerberg und Amandine Henry?

Und um 20.30 Uhr trifft Eintracht Frankfurt auf Racing Straßburg. Um die Europa League zu erreichen, muss das Team von Trainer Adi Hütter die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel aufholen.

Noch mehr Fußball: Joachim Löw gibt heute den Kader der Nationalmannschaft bekannt für die Länderspiele gegen die Niederlande (6. September) und in Nordirland (9. September).

Außerdem erklärt Uli Hoeneß heute dem Aufsichtsrat des FC Bayern seine Zukunftspläne. Den Abschied Hoeneß' vom Präsidentenamt plauderte Edmund Stoiber schon vorab aus.

Volles Programm also, aber seien Sie unbesorgt, wir halten Sie auf dem Laufenden
Ihr Torben Siemer

08:07 Uhr

DAZN macht Sky die Bundesliga-Rechte streitig

Nach dem Rechteerwerb für insgesamt 40 Fußball-Bundesliga-Spiele für die laufende Saison will der Streamingdienst DAZN auch bei den Übertragungsrechten für die kommenden Spielzeiten offensiv gegen Konkurrent Sky mitbieten. "Man sieht, dass wir es ernst meinen. Man sieht auch, dass wir es können", sagt Thomas de Buhr, Deutschland-Chef von DAZN, im Interview des Portals "Sportbuzzer".

Im kommenden Frühjahr werden die Übertragungsrechte für die Spielzeiten von 2021 bis 2024 vergeben. DAZN hatte im Juli überraschend die Rechte für insgesamt 45 Spiele von Eurosport gekauft. Die Live-Übertragungen der Bundesliga sind der Kern eines umfassenden und komplexen Vertrages zwischen Eurosport und DAZN. Der Großteil der Bundesliga-Partien läuft weiter beim Pay-TV-Sender Sky.

07:29 Uhr

US Open: Deutscher Qualifikant siegt sich sensationell in Runde drei

c0ec8787ffd06415df6ed38602c9654d.jpg

Dominik Köpfer steht nach Wimbledon zum erst zweiten Mal bei einem Grand Slam im Hauptfeld.

(Foto: dpa)

Qualifikant Dominik Köpfer sorgt bei den US Open in New York weiter für Furore und steht in der dritten Runde. Der 25-Jährige aus Furtwangen, der erst zum zweiten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier im Hauptfeld steht, besiegte im Louis-Armstrong-Stadium den Lokalmatadoren Reilly Opelka glatt mit 6:4, 6:4, 7:6 (7:2). Nächster Gegner ist Nikolos Basilaschwili (Georgien/Nr. 17) oder Jenson Brooksby (USA). Bereits bei seinem Major-Debüt in Wimbledon hatte Köpfer überrascht und war in die zweite Runde eingezogen, nun feierte er in New York den größten Erfolg seiner Karriere. Nach 2:27 Stunden verwandelte er seinen ersten Matchball.

06:33 Uhr

Brasilianischer Klub holt wegen Mord verurteilten Torhüter

imago06710664h (1).jpg

Oktober 2010: Fernandes auf dem Weg zur Anhörung. Im März 2013 wurde der Brasilianer für schuldig befunden und zu 22 Jahren Haft verurteilt.

(Foto: imago sportfotodienst)

Der vor neun Jahren in einem aufsehenerregenden Mordfall verstrickte Brasilianer Bruno Fernandes wechselt von der Haftzelle zurück ins Fußballtor. Der 34-Jährige, seit Juli Freigänger, wurde am Dienstag vom unterklassigen Pocos de Caldas FC aus der Region Minas Gerais als Neuzugang vermeldet und im Klubtrikot auf der Homepage vorgestellt. Bruno war 2009 mit CR Flamengo brasilianischer Meister geworden, ehe seine Karriere wenige Monate später ein abruptes Ende nahm.

Bruno war wegen Ermordung seiner Freundin Eliza Samudio sowie Verbergen des bis heute nicht aufgefundenen Leichnams zu 20 Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Wegen guter Führung wurde der einstige Startorhüter im Juli jedoch zum Freigänger mit strengen Auflagen. So bedarf er für Reisen mit seinem neuen Team nun jeweils einer richterlichen Zustimmung.

06:03 Uhr

Tennis-Star Djokovic siegt trotz schmerzender Schulter

imago41938511h.jpg

Die linke Schulter machte Novak Djokovic Probleme.

(Foto: imago images / PanoramiC)

Titelverteidiger Novak Djokovic hat bei den US Open die dritte Runde erreicht. Der Wimbledonsieger bezwang trotz Beschwerden in der linken Schulter den Argentinier Juan Ignacio Londero 6:4, 7:6 (7:3), 6:1 und blieb weiter ohne Satzverlust. Immer wieder dehnte und massierte der Weltranglistenerste aus Serbien in Spielpausen seine Schulter, ließ sich zudem mehrmals vom Physiotherapeuten behandeln.

Der topgesetzte Djokovic spielt entweder gegen Dusan Lajovic (Serbien/Nr. 27) oder Denis Kudla (USA) um den Einzug ins Achtelfinale.