Montag, 02. September 2019Der Sport-Tag

Heute mit Hedviga Nyarsik & Anja Rau
22:19 Uhr

Erster ausländischer Fünferpacker der Bundesliga ist tot

*Datenschutz

Der langjährige Bundesliga-Profi und frühere isländische Nationalmannschafts-Kapitän Atli Edvaldsson ist im Alter von 62 Jahren verstorben. Wie Islands Verband KSI bekannt gab, erlag der erste ausländische Spieler, der fünf Tore in einer Bundesliga-Partie erzielte, einem Krebsleiden.

Edvaldsson bestritt für Borussia Dortmund (1980/81), Fortuna Düsseldorf (1981 bis 1985) und Bayer Uerdingen (1985 bis 1988) 224 Bundesligaspiele, in denen er 59 Treffer markiert. Für die Fortuna gelang ihm am letzten Spieltag der Saison 1982/83 beim 5:1 gegen Eintracht Frankfurt ein Fünferpack. Im Nationaltrikot kam der Angreifer 70-mal zum Einsatz.

22:13 Uhr

Zverev spielt um Viertelfinale bei US Open

Für Alexander Zverev geht es im Achtelfinale der US Open gegen den Argentinier Diego Schwartzman. Verfolgen Sie hier das Spiel.

*Datenschutz

 

22:05 Uhr

Osaka kann US-Open-Titel nicht verteidigen

imago40998385h.jpg

(Foto: imago images / AFLOSPORT)

Titelverteidigerin Naomi Osaka ist bei den US Open schon im Achtelfinale gescheitert und muss ihre Führung in der Weltrangliste wieder an Ashleigh Barty abgeben.

  • Die Japanerin, die im Vorjahr in New York ihren ersten von zwei Grand-Slam-Titeln geholt hatte, verlor gegen die an Nummer 13 gesetzte Schweizerin Belinda Bencic 5:7, 4:6.
  • Tags zuvor war bei den Herren bereits Titelverteidiger Novak Djokovic nach Verletzungsaufgabe im Achtelfinale ausgeschieden.
  • French-Open-Siegerin Barty war zwar schon am Sonntag ebenfalls in der Runde der letzten 16 von Flushing Meadows gescheitert, wird aufgrund Osakas frühem Aus aber dennoch nach dem Turnier die Spitzenposition im Ranking zurückerobern. Erst drei Wochen zuvor hatte sie die Führung in der Weltrangliste an die Japanerin abgeben müssen.
21:16 Uhr

Schnellster Mann des Jahres entgeht Dopingsperre

Dopingtests verpasst, aber keine Sperre: Die Doping-Ermittlungen gegen US-Topsprinter Christian Coleman sind eingestellt worden. Der Vize-Weltmeister, der zunächst wegen dreier verpasster Dopingtests innerhalb eines Jahres eine Sperre fürchten musste, darf damit Stand jetzt auch an der WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) teilnehmen. Das erklärte die US-Anti-Doping-Behörde Usada.

  • Aus formalen Gründen müsse das Datum des ersten verpassten Tests vom 6. Juni 2018 auf den ersten Tag des Quartals, den 1. April rückdatiert werden. Dies habe die USADA nach einer offiziellen Anfrage bei der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada letztlich getan.
  • Damit liegen die Daten der drei "missed tests" Colemans nicht mehr innerhalb von zwölf Monaten. Die weiteren verpassten Tests passierten am 16. Januar 2019 und am 26. April 2019.
  • Eine für Mittwoch angesetzte Anhörung Colemans wurde abgesagt.
  • Sowohl die Wada  als auch der Leichtathletik-Weltverband IAAF können gegen die Entscheidung noch Einspruch einlegen.
  • Mit einer Zeit von 9,81 Sekunden ist Coleman derzeit der Weltjahresbeste über 100 Meter und bei der WM in Doha der Topfavorit. Bei einer Sperre hätte er nicht nur die WM, sondern womöglich auch die Olympischen Spiele in Tokio im kommenden Jahr verpasst.
*Datenschutz

20:41 Uhr

Eintracht bestätigt Rebic-Deal mit Mailand

*Datenschutz

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt bestätigt den Abgang von Ante Rebic. Der letzte verbliebene des "Büffelherden"-Sturms wechselt zum AC Mailand.

  • Im Wechsel kommt André Silva zu den Hessen.
  • Der Portugiese unterschrieb auf Leihbasis einen Vertrag über zwei Jahre.

Was sonst so bis zum Transferschluss passiert ist, lesen Sie hier.

20:23 Uhr

Deutsche Fünfkämpferinnen haben Reitpech bei WM

imago41000002h.jpg

Für Annika Schleu verläuft die WM bislang unglücklich.

(Foto: imago images / AFLOSPORT)

Kein Losglück bei den Pferden: Die deutsche Fünfkampf-Frauenstaffel hat wegen eines missglückten Reitens eine Topplatzierung zum Start der WM in Budapest verpasst. Die Einzel-Olympiavierte Annika Schleu und Rebecca Langrehr belegten am Ende Rang zwölf.

  • Im Reiten hatte das Pferd Langrehrs insgesamt viermal vor den Hindernissen verweigert, wodurch das deutsche Team keine Punkte in dieser Disziplin bekam.
  • Bei den bis zum 8. September dauernden Weltmeisterschaften werden in den Einzelwettbewerben am Freitag (Frauen) und Sonntag (Männer) neben den Medaillen auch Startplätze für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr vergeben. Die ersten drei Athleten sichern sich ein Ticket für die Wettbewerbe in Tokio.
19:56 Uhr

US Open: Görges scheitert trotz Matchball

c7761d58f509bcb36e30037475b5d5ff.jpg

Bitter für die Deutsche.

(Foto: dpa)

Schade … Julia Görges ist bei den US Open als letzte deutsche Tennisspielerin im Achtelfinale ausgeschieden. Die 30-Jährige verlor trotz eines Matchballs im zweiten Satz gegen Donna Vekic 7:6 (7:5), 5:7, 3:6 und verpasste damit ihr erstes Viertelfinale bei einem Hartplatz-Major.

  • Im vierten Duell mit der 23 Jahre alten Kroatin, die erstmals bei einem Grand Slam unter den besten Acht steht, musste Görges die erste Niederlage einstecken.
  • Beim Rasen-Grand-Slam in Wimbledon war Görges im Vorjahr ins Halbfinale eingezogen. Seither hatte keine Deutsche mehr bei einem der vier großen Turniere das Viertelfinale erreicht.
  • Insgesamt waren beim letzten Grand Slam des Jahres in New York fünf deutsche Damen am Start.
19:19 Uhr

Weltrekordler verpasst WM wegen Verletzung bei Promi-Rugby

imago34371493h.jpg

Van Niekerk verpasst die WM.

(Foto: imago/PRiME Media Images)

Bitter: Der südafrikanische 400-Meter-Topstar Wayde van Niekerk hat verletzungsbedingt seine Teilnahme an der Leichtathletik-WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) abgesagt.

  • Der Olympiasieger, Weltrekordler und Titelverteidiger ist nach seinem im Oktober 2017 bei einem Prominenten-Rugby-Spiel zugezogenen Kreuzbandriss noch nicht wieder vollständig wiederhergestellt.
  • "Ich bin weiterhin positiv eingestellt, ich nehme die Dinge, wie sie sind und respektiere die Ansichten des Arztes", teilte van Niekerk in den Sozialen Netzwerken mit: "Ich hetze mich nicht und setze mich nicht unter Druck."
  • Van Niekerk hatte 2015 und 2017 WM-Gold gewonnen, 2016 in Rio siegte er über die Stadionrunde in Weltrekordzeit von 43,03 Sekunden.
19:07 Uhr

Nowitzki glaubt trotz Fehlstart an deutsches Team

imago42044572h.jpg

Nowitzki ist als Zuschauer bei der WM dabei.

(Foto: imago images / Imaginechina)

NBA-Legende Dirk Nowitzki traut den deutschen Basketballern trotz der Auftaktniederlage bei der WM in China noch einiges zu. "Die nächsten zwei Spiele zählt's. Und dann ist auch alles möglich", sagte der 41-Jährige dem ZDF.

  • Vor den Augen des Würzburgers hatte die Auswahl von Bundestrainer Henrik Rödl am Sonntag in Shenzhen gegen den Titel-Mitfavoriten Frankreich mit 74:78 (20:36) verloren. "Das war natürlich ein schlimmer Start. Alle waren ein bisschen festgefroren. Aber das ist normal, glaube ich, bei einer jüngeren Mannschaft bei einem großen Turnier", sagte Nowitzki.
  • Positiv war für ihn der Kampfgeist von Dennis Schröder & Co: "Sie haben Herz gezeigt und nicht aufgesteckt."
  • "Toll wäre natürlich das Viertelfinale. Aber da muss man jetzt schauen, wie sie sich reinspielen", sagte Nowitzki. Für ihn ist das jetzige Team vielleicht die "talentierteste deutsche Mannschaft überhaupt. Wir sind toll besetzt, wir müssen unsere tiefe Bank nutzen."
18:38 Uhr

Nach Sturz: Dynamo-Fan trägt keine bleibenden Schäden davon

Das ist eine gute Nachricht: Nach seinem Sturz am Rande des Fußball-Zweitligaspiels bei Darmstadt 98 wird ein Fan von Dynamo Dresden keine bleibenden Schäden davontragen und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Dies teilten die Sachsen mit, nachdem die Familie des 36-Jährigen den Verein darüber informiert hatte.

  • "Diese äußerst positive Nachricht haben wir mit großer Freude und Erleichterung aufgenommen", sagte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born.
  • "Das besonnene Verhalten unserer Anhänger unmittelbar nach dem Unfall und die vielen Genesungswünsche und unterstützenden Botschaften waren für den verletzten Fan und seine Familie sehr wertvoll. Im Namen aller Schwarz-Gelben wünschen wir von Herzen, dass die vollständige Genesung möglichst rasch vonstattengeht", sagte Born weiter.
  • Der Fan war vor knapp eineinhalb Wochen beim 0:0 in Darmstadt am Gästeblock von einer Mauer metertief gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. Ein Rettungshubschrauber hatte den Verletzten anschließend in ein Krankenhaus gebracht.
18:14 Uhr

Görges führt im Kampf ums Viertelfinale

Julia Görges kämpft um den Einzug ins Viertelfinale der US Open. Gegen die Kroatin Donna Vekic liegt sie nach einer Stunde Spielzeit vorn.

*Datenschutz

 

17:40 Uhr

Löw über seinen Unfall: "Nicht so ungefährlich"

imago42052599h.jpg

Mittlerweile geht es Löw wieder gut.

(Foto: imago images / Chris Emil Janßen)

Im Juni musste Bundestrainer Joachim Löw seine Nationalmannschaft in andere Hände geben. Er selbst hatte sich beim Sport verletzt. Vor seiner Rückkehr auf die Trainerbank beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande in Hamburg am Freitag (20.45 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) spricht er nun über den Unfall.

Ihm sei ein Gewicht auf den Körper gefallen, "das hat mit das Brustbein gebrochen". Problematischer sei aber eine eingerissene Arterie darunter gewesen, "die hätte für Durchblutungs-Schwierigkeiten gesorgt", sagte Löw: "Von daher war es nicht so ungefährlich, aber es war relativ schnell wieder behoben."

17:30 Uhr

Greipel bekommt prominenten Mannschaftskollegen

*Datenschutz

Der deutsche Radprofi Andre Greipel erhält beim französischen Team Arkea-Samsic einen prominenten Mannschaftskollegen. Der kolumbianische Berg- und Rundfahrtspezialist Nairo Quintana schließt sich zur kommenden Saison der Equipe aus der Bretagne an. Das gab Arkea-Samsic am ersten Ruhetag der Vuelta bekannt, bei der der 29-jährige Quintana für das Movistar-Team das Rote Trikot des Gesamtführenden trägt.

  • Zudem unterschrieben Quintanas jüngerer Bruder Dayer, sein Landsmann Winner Anacona und Diego Rosa aus Italien bei Arkea-Samsic, das durch die Transfers seine Rundfahrtfraktion aufwertet. Laut Mitteilung will das Team mit der Doppelspitze Quintana und dem Franzosen Warren Barguil in den nächsten drei Jahren eine große Landesrundfahrt gewinnen.
  • Man wolle jedoch auf allen Ebenen konkurrenzfähig sein, auch in den Sprints.
  • Ob es für Greipel überhaupt zu einem Zusammenschluss mit Quintana kommt, ist allerdings fraglich. Der 37-Jährige hatte sich nach der enttäuschenden Tour de France kritisch über sein Team geäußert.
16:54 Uhr

Bundesligaklubs erzielen Transfermarkt-Rekord

imago41080668h.jpg

Lucas Hernandez ist der teuerste Einkauf.

(Foto: imago images / Lackovic)

Zahlen, die schwindelig machen: Kurz vor Ende der Transferperiode in der Fußball-Bundesliga haben die 18 Erstligaklubs die Rekordsumme von 699,5 Millionen Euro in 156 neue Spieler investiert. Damit wurde die bisherige Bestmarke aus dem Jahre 2017 übertroffen.

  • Vor zwei Jahren zahlten die Klubs etwa 577 Millionen Euro für neue Profis. Auf der Einnahmenseite konnten die Vereine 657 Millionen Euro verbuchen. Dies ergab eine Erhebung der Deutschen Presse-Agentur.
  • Nicht eingerechnet sind Leihgebühren und mögliche Bonuszahlungen. Insgesamt 26 Spieler wurden auf Leihbasis verpflichtet.
  • Am meisten gaben die beiden Branchenführer Borussia Dortmund (137 Millionen Euro) und der FC Bayern München (130) aus.
  • Nur etwa 150.000 Euro investierte der Aufsteiger SC Paderborn.

Zum Transfer-Ticker geht's hier entlang!

16:18 Uhr

"Verdient mit 0:3 verloren": 96 ohne Protest gegen HSV-Spiel

*Datenschutz

Wir empfinden das als gute Entscheidung: Anders als drei Konkurrenten verzichtet Hannover 96 auf einen Protest gegen die Wertung des Zweitliga-Duells mit dem Hamburger SV wegen des Einsatzes von HSV-Spieler Bakéry Jatta.

  • "Identität und Herkunft spielen auf dem Rasen glücklicherweise keine Rolle. So soll es bleiben, und deshalb wird Hannover 96 keinen Protest gegen die Niederlage in Hamburg einlegen", heißt es in einem Statement der Niedersachsen.
  • "Wir haben am Sonntag beim Hamburger SV verdient mit 0:3 verloren. Und zwar allein deshalb, weil wir an diesem Tag die schlechtere Mannschaft waren. Im Fußball zählt das, was auf dem Platz passiert. Alles andere hat auf Sieg oder Niederlage keinen Einfluss."
  • Zuvor war bekanntgeworden, dass das Bezirksamt Hamburg-Mitte die Ermittlungen gegen den Fußballprofi eingestellt hat.
  • Ob nun auch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes seine Verhandlung einstellt, ist noch nicht geklärt. Dafür müssten der 1. FC Nürnberg, der VfL Bochum und der Karlsruher SC, die gegen den HSV verloren und anschließend Protest gegen die Spielwertung wegen des Jatta-Einsatzes eingelegt hatten, ihre Einsprüche zurückziehen.
15:44 Uhr

Kramer über Cuisance: "Das gehört sich einfach nicht"

imago42027920h.jpg

Jetzt sitzt Cuisance bei den Bayern auf der Bank ...

(Foto: imago images / eu-images)

Puh, das war wohl ein nötiger Abgang: Der überraschend zum FC Bayern München gewechselte Mickaël Cuisance hat bei Borussia Mönchengladbach kaum Freunde hinterlassen. Nach Manager Max Eberl und Trainer Marco Rose fand nun auch Weltmeister Christoph Kramer deutliche Worte für das erst 20 Jahre alte französische Talent.

  • "Positiv kann man sagen: Er ist unheimlich ehrgeizig, möchte unbedingt Stammspieler werden, Verantwortung übernehmen und der Mannschaft helfen. Das sind erstmal gute Eigenschaften. Aber auf der anderen Seite geht es darum, wie man das umsetzt", sagte Gladbachs Mittelfeldspieler bei der Sky-Sendung "Wontorra On Tour.
  • "Man setzt es nicht mit Forderungen um oder trainiert mit offenen Schuhen, um seine Unzufriedenheit zu zeigen. Das gehört sich einfach nicht", sagte Kramer weiter zum Wechselwunsch von Cuisance und sprach von mangelnden "Respekt vor der Gruppe".
  • Bereits Eberl und Rose hatten dem Französen im Nachgang des Transfers schlechtes Verhalten vorgeworfen. Laut des Borussia-Coaches war der Wechsel daher "unabdingbar".
  • Cuisance war überraschend für rund zehn Millionen Euro zu den Bayern gewechselt, obwohl er in Gladbach nur Ersatzspieler war.
15:08 Uhr

E-Nationalmannschaft bekommt erstes Heimspiel

*Datenschutz

Die E-Nationalmannschaft bekommt ihr erstes Heimspiel: Kurz vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die Niederlande am Freitag wird es auch ein Freundschaftsspiel der E-Sport-Mannschaften der beiden Länder geben. Wie der DFB mitteilte, messen sich in Hamburg jeweils vier Spieler in einer Vorab-Version des kommenden Spiels "Fifa 20".

  • Für Deutschland treten der amtierende Weltmeister Mohammed "MoAuba" Harkous, der deutsche Meister Michael "Megabit" Bittner sowie die beiden WM-Teilnehmer Dylan "DullenMike" Neuhausen und Tim "TheStrxngeR" Katnawatos an. Benedikt "SaLz0r" Saltzer unterstützt die E-Nationalmannschaft als Trainer.
  • "Unser Länderspiel in Hamburg wird etwas ganz Besonderes", sagte MoAuba der DFB-Mitteilung zufolge zu dem Freundschaftsspiel. "Wir spielen nicht nur zum ersten Mal zu Hause im Nationaltrikot. Es wird außerdem die Premiere von 'Fifa 20'." Die nächste Version des Spiels von EA Sports erscheint erst am 27. September.
14:48 Uhr

Argentinier Scola wirft sich in WM-Rekordliste

*Datenschutz

Eine geschichtsträchtige Leistung: Ex-NBA-Star Luis Scola hat sein argentinisches Team bei der Basketball-WM in China zum zweiten Sieg und auf Kurs Zwischenrunde geführt. Der 39-Jährige erzielte beim 94:81-Erfolg über Nigeria 23 Punkte.

  • Scola schob sich mit insgesamt 611 WM-Punkten in der ewigen Bestenliste am Australier Andrew Gaze (594) vorbei auf Rang zwei.
  • Der Führende Brasilianer Oscar Schmidt dürfte mit 906 Zählern allerdings in unerreichbarer Ferne sein.
  • Scola gewann als größten Erfolg mit dem argentinischen Nationalteam Olympiagold 2004. Er ist bereits bei seiner fünften Weltmeisterschaft dabei und stellte diesen Rekord ein.
14:34 Uhr

Deutsche Football-Talente haben NFL-Chance

imago26139272h.jpg

Moritz Böhringer glaubt weiter an seine Chance.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Es besteht noch Hoffnung: Moritz Böhringer und Christopher Ezeala erhalten in der amerikanischen Football-Profiliga NFL eine weitere Bewährungschance.

  • Die beiden Deutschen, die den Sprung in den 53er-Kader ihrer Teams nicht geschafft hatten, haben einen Platz in der sogenannten "Practice Squad" erhalten: Böhringer bei den Cincinnati Bengals, Ezeala bei den Baltimore Ravens.
  • Für den vom Wide Receiver zum Tight End umgeschulten Böhringer ist es bereits das dritte Jahr in der Trainingsgruppe, nachdem er 2016 in der sechsten Runde von den Minnesota Vikings gedraftet worden war. Seitdem hat es der 25-Jährige lediglich zu Einsätzen in der Vorbereitung gebracht.
  • Fullback Ezeala hatte in der vergangenen Spielzeit seine erste Saison im Rahmen des International-Pathway-Programms im Practice Squad der Ravens absolviert.
13:59 Uhr

Van Dijk fordert die Superstars heraus

*Datenschutz

Bei der Weltfußballer-Gala in der Mailänder Scala spielt der deutsche Fußball nur in den Nebenkategorien eine Rolle. Jürgen Klopp ist als bester Trainer nominiert. Nationaltorwart Marc-André ter Stegen steht unter den Top Drei in der Kategorie bester Torhüter.

Den wichtigsten Preis will ein Holländer gegen ein Superduo gewinnen: Abwehrriese Virgil van Dijk fordert bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2019 wieder die Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi heraus. Der Innenverteidiger des FC Liverpool wurde nur vier Tage nach seiner Kür zu Europas Fußballer des Jahres wie die Mehrfachpreisträger Ronaldo und Messi für die Endausscheidung am 23. September in der Mailänder Scala nominiert. Van Dijk wäre der erste Niederländer seit Marco van Basten 1992 und der erste Abwehrspieler seit dem Italiener Fabio Cannavaro 2006, dem die Auszeichnung des Fußball-Weltverbandes zuteilwird.

13:31 Uhr

Nowitzki zum FC Bayern? Hoeneß würde sich "damit auseinandersetzen"

imago11483364h.jpg

Dirk Nowitzki und der FC Bayern? Uli Hoeneß würde es gefallen.

(Foto: imago sportfotodienst)

Uli Hoeneß kann sich in weiter entfernter Zukunft ein Engagement von Basketball-Legende Dirk Nowitzki beim FC Bayern vorstellen. "Ich finde gut, was er gesagt hat, dass er ein, zwei Jahre Pause macht und in diesen ein, zwei Jahren wird er genug Ideen entwickeln, wie er dem Basketball weiterhin dienen kann", sagte der scheidende Klub-Präsident der Münchner bei "Magentasport". "Wenn er Lust hat irgendwann in Deutschland zu arbeiten, müsste man sich damit mal auseinandersetzen."

Nowitzki hatte seine ruhmreiche Karriere beim NBA-Klub Dallas Mavericks im April dieses Jahres endgültig beendet. Die konkreten Zukunftspläne ließ der 41-Jährige bislang offen, will aber erstmal mit seiner Frau Jessica und den drei gemeinsamen Kindern in Texas bleiben. "Er hat gesagt, dass er jetzt Ruhe braucht", sagte Hoeneß. "Er soll jetzt mal das Leben genießen und dann sieht man weiter."

12:30 Uhr

Strafanzeige: Dynamo-Ordner treten in Nazi-Shirts auf

*Datenschutz

Wegen der Verwendung von verfassungswidrigen Symbolen ist gegen zwei Mitarbeiter des Ordnungsdienstes des Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden Strafanzeige gestellt worden. Die Polizei habe die Ermittlungen bereits aufgenommen, teilt ein Klubsprecher mit. Vor Beginn des Spiels gegen den FC St. Pauli (3:3) am Samstag hatten sich zwei Ordner einer Anweisung des Leiters des Sicherheitsdienstes widersetzt und waren freigestellt worden. Daraufhin hatten die beiden Männer T-Shirts unter ihrer Dienstkleidung zur Schau gestellt, auf denen die Worte "3. Division für Sicherheit des deutschen Volkes" sowie ein an das Symbol einer SS-Division erinnernder Totenkopf gedruckt waren.

Während des Spiels hatten Dresden-Fans zudem mehrere diskriminierende und menschenverachtende Banner enthüllt. Sollte der Deutsche Fußball-Bund Ermittlungen aufnehmen, droht Dresden wegen der Banner eine Geldstrafe zwischen 18.000 und 150.000 Euro.

11:48 Uhr

Löw riet Werner zum Verbleib bei RB Leipzig

imago35039843h.jpg

Ein guter Rat: Bundestrainer Joachim Löw redet Timo Werner ins Gewissen.

(Foto: imago/Matthias Koch)

Bundesliga-Tabellenführer RB Leipzig hat den Verbleib des Nationalstürmers Timo Werner offenbar auch ein Stück weit Joachim Löw zu verdanken. Werner berichtete "Welt" von einem Gespräch mit dem Bundestrainer am Rande der Länderspiele im März. Darin habe Löw ihm "zu verstehen gegeben, dass Julian Nagelsmann ein guter Trainer ist und ich unter ihm einen weiteren Schritt in meiner Entwicklung gehen kann". Er sei damals noch unentschlossen gewesen, ergänzte Werner, schließlich habe er zu mehreren anderen Klubs Kontakt gehabt. Vor allem mit dem FC Bayern soll er lange geliebäugelt haben. Ende August gab RB dann schließlich die Vertragsverlängerung mit dem 23-Jährigen bis 2023 bekannt.

Aber nicht, weil er sich den Wechsel nicht zugetraut hätte, betonte Werner: "Ich bin doch kein Angsthase, wenn ich bei einem guten, ambitionierten und attraktiven deutschen Klub wie RB Leipzig einen Vertrag verlängere."

11:02 Uhr

Bezirksamt stellt Ermittlungen gegen Jatta ein

Die staatlichen Behörden haben die Ermittlungen gegen den Fußballprofi Bakery Jatta vom Zweitligisten Hamburger SV eingestellt. Zuvor hatte Jattas Anwalt Thomas Bliwier beim Bezirksamt neben einem gültigen Reisepass auch einen Auszug aus dem gambischen Geburtenregister mit Jattas Daten vorgelegt. Das Bezirksamt Hamburg-Mitte habe alle Unterlagen und keine belastbaren Anhaltspunkte gefunden, teilte die Behörde mit: "Die aufgekommenen Zweifel an der Richtigkeit der Angaben haben sich im Rahmen der Anhörung nicht bestätigt."

imago42034224h.jpg

Seit Wochen sieht sich Bakery Jatte schweren Anschuldigungen ausgesetzt. Nun könnte die Hetzjagd endlich ein Ende haben.

(Foto: imago images / Michael Schwarz)

Vor dreienhalb Wochen berichtete die "Sport Bild" über den Verdacht, dass Jatta eigentlich Bakary Daffeh heiße und bei seiner Einreise nach Deutschland seine Identität gefälscht habe. Das löste eine Hetzjagd auf den Gambier aus: Im Stadion wurde Jatta mit Pfiffen und Schmährufen belegt. Zudem legten der VfL Bochum, Karlsruher SC sowie der 1. FC Nürnberg Einspruch wegen ihrer HSV-Pleiten ein.

Inwieweit die Einstellung der Ermittlungen des Bezirksamts das Sportgerichtsverfahren beeinflusst, ist noch unklar. Am 9. September soll der Nürnberger Einspruch gegen die Wertung der 0:4-Niederlage verhandelt werden. Nürnberg hat einen Zeugen aus dem Senegal benannt. Es handelt sich dabei um Seydou Sané, den Präsidenten vom Verein Casa Sports. Dort hat Daffeh bis Januar 2015 gespielt.

10:34 Uhr

Verzichtet Juventus nun doch auf Boateng?

Überraschende Wende im Transfer-Poker zwischen dem FC Bayern, Juventus Turin und Jerome Boateng: Der geplante Wechsel des Rio-Weltmeisters von Bayern München zu Juventus Turin kommt offenbar nicht zustande. Nach Berichten italienischer Medien verzichtet Juve auf eine Verpflichtung des 30 Jahre alten Abwehrspielers. Es habe sich bei den Verantwortlichen der Alten Dame die Meinung durchgesetzt, auf die eigenen Kräfte zu setzen, schrieb die Gazzetta dello Sport.

imago42006833h.jpg

Bleibt Jerome Boateng? Oder klappt der Wechsel zu Juventus Turin? In letzter Sekunde droht der Deal zu platzen.

(Foto: imago images / Sven Simon)

Der italienische Rekordmeister hatte nach dem Kreuzbandriss von Kapitän Giorgio Chiellini über einen Transfer von Boateng nachgedacht. Der frühere Nationalspieler weilte angeblich bereits zu Verhandlungen in Turin.

Boateng hatte sich bei den Bayern im Mai ins Abseits manövriert, als er nach dem Double den Feierlichkeiten demonstrativ ferngeblieben war. Präsident Uli Hoeneß legte ihm daraufhin einen Wechsel nahe. Zuletzt entschuldigte sich Boateng jedoch für sein Verhalten. Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft noch bis 2021.

10:13 Uhr

Motorsport-Weltverband untersucht tödlichen Unfall

Der Motorsport-Weltverband FIA hat mit der Aufarbeitung des tödlichen Unfalls von Nachwuchsfahrer Anthoine Hubert begonnen. Die Untersuchung sei bereits am Samstag unmittelbar nach dem dramatischen Vorfall angelaufen, sagte FIA-Renndirektor Michael Masi im Anschluss an den Großen Preis von Belgien auf der Unglücksstrecke in Spa-Francorchamps. Masi betonte, dass es keinen zeitlichen Rahmen gebe und die Aufarbeitung vor allem gründlich durchgeführt werden solle. "Wir werden eine vollständige Untersuchung durchführen, wie es die FIA bei allen schwerwiegenden Vorfällen tut", sagte der Australier.

Der 22 Jahre alte Franzose Hubert war am Samstag an seinen schweren Verletzungen gestorben, die er sich bei einem schlimmen Unfall in der Nachwuchs-Rennserie Formel 2 zugezogen hatte. Huberts Auto wurde von einem anderen Wagen erfasst und dabei völlig zerstört.

 

09:29 Uhr

Transfer-Hammer und US-Open-Endspurt - das wird wichtig

Guten Morgen, werte Leserinnen und Leser!

Heute um 18 Uhr endet die Sommer-Transferperiode im deutschen Fußball. Nur noch wenige Stunden haben die Vereine Zeit, Spieler zu verpflichten oder abzugeben. Und es könnte hier und da noch mal hektisch werden. Wie bei Bayerns Innenverteidiger Jérôme Boateng. Er ist beim Serienmeister der einzige Kandidat für einen Wechsel auf den letzten Drücker. Vielleicht zu Juventus Turin? Dort hat sich Giorgio Chiellini schwer verletzt.

*Datenschutz

Bundestrainer Joachim Löw versammelt seinen Kader im Teamhotel an der Hamburger Außenalster. Bis 22 Uhr müssen Kapitän Manuel Neuer, Toni Kroos und Co. dort eingetroffen sein, um sich auf die anstehenden Qualifikationsspiele für die kommende Europameisterschaft vorzubereiten.

Bevor der Profifußball in die Länderspielpause geht, wird es in der Zweiten Liga noch einmal spannend. Um 20:30 Uhr tritt der VfL Bochum im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Robin Dutt beim VfB Stuttgart an.

Und sonst?

  • Bei den US Open in New York kämpft um 18 Uhr Julia Görges und im Anschluss Alexander Zverev um den Einzug ins Viertelfinale. Für den Tennisprofi ist das Grand-Slam-Turnier bereits jetzt ein voller Erfolg: Zum ersten Mal in seiner Karriere steht der 22-Jährige im Achtelfinale der US Open.
  • Nach dem Unfalltod von Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert trauert die Formel 1 um den Franzosen. Der Motorsport-Weltverband hat nun Untersuchungen zu dem dramatischen Vorfall eingeleitet.
  • Die Fifa gibt die drei Finalisten zur Wahl des Weltfußballers 2019 bekannt. Neben den üblichen Verdächtigen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo könnten es auch drei Vertreter von Champions League-Sieger FC Liverpool in die Top 3 schaffen.

Vor dem Südwest-Derby zwischen den Traditionsvereinen Kaiserslautern und dem SV Waldhof drohten Krawalle der rivalisierenden Anhänger. Wie Fußball aber letztendlich über Dummheit siegte, lesen Sie bei Michael Wilkening.

Starten Sie mit uns sportlich in den Tag. Auf die Plätze, fertig, los!

07:48 Uhr

Iraner Mollaei verlor bei Judo-WM wohl auf Befehl

imago36216855h.jpg

Der 27-jährige iranische Judo-Weltmeister Mollaei wirft den iranischen Behörden vor, ihn gezwungen zu haben, absichtlich zu verlieren.

(Foto: imago/Xinhua)

Saeid Mollaei ist der beste Judoka seiner Gewichtsklasse. Doch bei den Judo-Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr stand der Iraner nicht einmal auf dem Podest. Laut eigener Aussage habe er seine Kämpfe im Halbfinale und um Platz drei auf Geheiß der iranischen Sportführung verloren, um nicht gegen den Israeli Sagi Muki antreten oder mit ihm auf dem Podest stehen zu müssen. Beide Länder sind politisch verfeindet.

Mittlerweile hält sich Mollaei offenbar in Berlin auf. Bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 wird er möglicherweise nicht unter iranischer Flagge antreten, sagte Marius Vizer, der Präsident des Judo-Weltverbandes IJF, der japanischen Zeitung "Asahi". Der Verband werde sein Möglichstes tun, damit Mollaei dennoch an den Olympischen Spielen teilnehmen könne. "In welchem Team, werden wir später sehen", sagte Vizer.

07:01 Uhr

HSV schnappt sich wohl Werder-Stürmer Harnik

imago41183344h.jpg

Mit der Erfahrung von 300 Spielen und 97 Toren in der ersten und zweiten Bundesliga kommt Martin Harnik an die Elbe.

(Foto: imago images / Nordphoto)

Kurz vor Ablauf der Transferfrist am heutigen Montag hat sich der Hamburger SV offenbar mit Fußball-Bundesligist Werder Bremen auf eine Ausleihe von Offensivspieler Martin Harnik geeinigt.

  • Wie die "Bild" und mehrere Hamburger Medien berichten, leiht der Zweitliga-Klub den 32-jährigen Österreicher für ein Jahr aus.
  • Anschließend besteht im Aufstiegsfall eine verpflichtende Kaufoption in Höhe von rund einer Million Euro.
  • Eine reguläre Leihgebühr gibt es demnach nicht.
  • Allerdings soll der HSV die Hälfte des mit zwei Millionen Euro angegebenen Gehalts von Harnik übernehmen.

Im gleichen Zug verleihen die Hamburger den Berichten zufolge Jungstürmer Manuel Wintzheimer bis zum Saisonende an Liga-Konkurrent VfL Bochum. Der 20-Jährige - der in dieser Saison bislang nur einmal als Einwechselspieler zum Zug kam - soll bei den Westfalen Spielpraxis sammeln, da seine Einsatzchancen mit dem Harnik-Transfer weiter gesunken wären.

06:22 Uhr

US Open: Titelverteidiger Djokovic gibt verletzt auf

*Datenschutz

Schock bei den US Open! Novak Djokovic wird seinen Titel nicht verteidigen können. Der Wimbledonsieger aus Serbien gab in der Neuauflage des Endspiels von 2016 gegen den Schweizer Ex-Champion Stan Wawrinka beim Stand von 4:6, 5:7, 1:2 auf. "Ja, es war die linke Schulter", sagte der Weltranglistenerste zum Grund seiner Aufgabe: "Es ist frustrierend, sehr frustrierend." Schon nach seinem Auftaktsieg in New York hatte der 16-malige Grand-Slam-Sieger über Schmerzen in der Schulter geklagt. Diese seien bereits "seit Wochen" dagewesen, erzählte Djokovic nun.

Djokovic hatte den Court im Arthur-Ashe-Stadium unter Pfiffen der Zuschauer sofort nach seiner Aufgabe verlassen. "Es tut mir leid für das Publikum", sagte der 32-Jährige. Bereits während des Spiels war er vom Physiotherapeuten an seiner linken Schulter behandelt worden.