Agrarpolitik

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Agrarpolitik

imago0140485460h.jpg
01.11.2021 17:05

Weniger Mais, mehr Weizen Klimawandel wirkt sich schon bald auf Ernte aus

Hitze, Trockenheit, mehr CO2 in der Atmosphäre: Die Auswirkungen der Klimaerwärmung schlagen sich auch in den Ernteerträgen nieder - und zwar schon Jahrzehnte früher als bisher gedacht. Zu dem Schluss kommt ein NASA-Forscherteam. Betroffen seien vor allem tropische und subtropische Regionen.

223713748 (1).jpg
26.10.2021 17:00

Finanzierung von Klimasündern NGO wirft Banken Mitschuld an Waldvernichtung vor

Die weltweite Finanzindustrie investiert seit dem Pariser Abkommen 120 Milliarden Dollar in Unternehmen, die Wälder abholzen, wie Daten der Nichtregierungsorganisation Global Witness zeigen. Waldvernichtung gilt als einer der größten Klimakiller. In wenigen Tagen wird das Thema beim UN-Gipfel in Großbritannien diskutiert. Von Marina Zapf

96f179f9f268e93fcd17cf7c570fa662.jpg
25.06.2021 16:24

Kompromiss in Brüssel Streit über EU-Agrarreform beigelegt

Es geht um Milliarden - und um Umweltschutz: Lange zoffen sich die verschiedenen EU-Institutionen und Mitgliedsstaaten über eine Reform der Agrarpolitik. Nun wird ein Kompromiss vermeldet. Damit sind aber weder Naturschützer noch Landwirte zufrieden.

57870829.jpg
15.06.2021 17:05

Kakao, Kaffee, Palmöl, Soja Trockenheit gefährdet EU-Lebensmitteleinfuhr

Mehr Dürren, weniger Ernte: Viele landwirtschaftliche Produkte, die wir konsumieren, stammen aus fernen Ländern. Zunehmende Trockenheit durch den Klimawandel bedroht die Ernten dort - die Folgen bekommen auch wir zu spüren. Kaffee, Kakao, Zuckerrohr, Palmöl und Soja sind am stärksten klimagefährdet.

imago0115749905h.jpg
17.05.2021 12:35

Fleisch ist billiger als 2020 Obst, Gemüse und Getreide deutlich teurer

So stark war der Preisanstieg lange nicht: Vor allem wegen der großen Nachfrage kosten Getreide, Gemüse und Obst deutlich mehr als vor einem Jahr. Für Obst muss man sogar fast 30 Prozent mehr hinlegen. Tierische Produkte hingegen sind auch wegen Corona weniger gefragt und daher billiger.

imago0115522076h.jpg
18.03.2021 07:25

Diskussionen um Klimaschutz Agrarminister zoffen sich weiter um EU-Geld

Es geht um Milliarden Euro: Ab 2023 sollen die Gelder aus dem EU-Agrarhaushalt neu verteilt werden. Unter den deutschen Landwirtschaftsministern herrscht darüber Streit. Auch im zweiten Anlauf und einer elfstündigen Sondersitzung einigen sie sich nicht. Für Ärger sorgen Klima- und Umweltschutz.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen