Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

Der aus Tunesien stammende Islamist Anis Amri steuert am 19. Dezember 2016 gegen 20 Uhr einen Lastwagen gezielt in eine Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Zwölf Menschen sterben, etwa 70 weitere werden verletzt. Amri wird Tage später auf seiner Flucht von italienischen Polizisten erschossen. Bei der Aufarbeitung des Attentats treten verschiedene Versäumnisse zutage . So war Amri wegen diverser Vergehen polizeibekannt und auch als Gefährder eingestuft.

Themenseite: Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

REUTERS

134819709.jpg
17.08.2020 23:22

Top-V-Mann "Murat Cem" sagt aus Informant: Habe vor Amri gewarnt

2015 schleust sich der V-Mann "Murat Cem" in die nordrhein-westfälische Salafistenszene ein. Dort soll er von den Anschlagsplänen von Anis Amris erfahren haben. Im Untersuchungsausschuss sagt er nun aus, dass er die Behörden vor einer ausgehenden Gefahr des Tunesiers gewarnt habe.

29.07.2020 02:14

V-Mann-Aussage auf der Kippe Amri-Zeuge riskiert sein Leben

2015 schleust sich der V-Mann "Murat Cem" in die nordrhein-westfälische Salafistenszene ein. Dort begegnet er Anis Amri. Jetzt soll Cem im Untersuchungsausschuss zum Breitscheidplatz-Anschlag aussagen. Doch das könnte ihn in Lebensgefahr bringen.

130d6b0d928aa1b1e54c5341350a2429.jpg
24.01.2020 11:50

Aus dem Umfeld Anis Amris Islamist wegen Anschlagsplänen verurteilt

Magomed-Ali C. wollte hier in Deutschland einen islamistischen Anschlag verüben. Davon ist ein Berliner Gericht überzeugt und verurteilt ihn deshalb zu mehreren Jahren Gefängnis. Laut den Ermittlern kooperierte der 32-Jährige zeitweise mit dem Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri.

480fc9baf1bf840f1f42affb0b293182.jpg
22.12.2019 16:32

Fehlalarm am Breitscheidplatz Verdächtigte Männer sind Salafisten

Ein Tag nach der Räumung des Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz geben Ermittler Einblicke in die Aktion. Das verdächtige Verhalten der Männer, die der salafistischen Szene zugerechnet werden, führte demnach zu dem drastischen Schritt. Dass dieser trotz allem richtig war, bezweifeln weder Polizei noch Politik.

c56455e992fb4994e7a456ac07c0cf70.jpg
19.12.2019 19:04

Drei Jahre nach dem Anschlag Berlin erinnert an Terroropfer

Auch drei Jahre nach dem Lkw-Attentat auf dem Berliner Breitscheidplatz ist die Anteilnahme groß. Trauernde gedenken der Todesopfer und entzünden Kerzen. Aber auch für die Überlebenden ist nichts mehr wie es war - viele brauchen noch immer Hilfe.

126674928.jpg
12.12.2019 12:09

"Hochgradig unprofessionell" BKA hielt Amri nicht für Gefährder

Der Bundestagsuntersuchungsausschuss zum Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin befragt heute einen besonders interessanten Zeugen: Der BKA-Mitarbeiter hatte in einer E-Mail Hinweise aus NRW auf die Gefährlichkeit den späteren Attentäters Amri in rüdem Ton abgekanzelt.