Artenschutz

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Artenschutz

imago0101237432h.jpg
15.04.2021 08:41

Kaum intakte Lebensräume übrig Nur noch 3 Prozent der Landfläche unberührt

Der Mensch hat überall seinen Fußabdruck hinterlassen, fast überall: Nur noch 2,9 Prozent der Landflächen weltweit sind ökologisch unberührt und haben eine intakte Tierwelt, etwa am Amazonas oder in der Sahara. Mit einer Maßnahme ließe sich der Anteil dieser Lebensräume aber auf etwa 20 Prozent erhöhen.

baf5354d62c6f74356052beafdea90c2.jpg
14.04.2021 17:04

Bestand geht dramatisch zurück Rebhühner haben zu wenig Lebensraum

Als Bodenbrüter hat es das Rebhuhn nicht leicht. Die intensive Flächennutzung der Landwirtschaft nimmt zu - Brachen, Feldränder und Gräben als Rückzugsorte schwinden. Der Deutsche Jagdverband schlägt nun Alarm. Und fordert finanzielle Anreize für den Naturschutz.

234789376.jpg
04.04.2021 09:01

Die globale Triple-Krise Befeuert die Menschheit ihren Untergang?

Der Klimawandel, das Artensterben und tödliche Viren bilden ein gefährliches Dreigespann. Eines, das sich der Mensch selbst zuzuschreiben hat. Eines, für das er eine Lösung braucht. Ansonsten sind stinkende Wälder und Bestäubung von Menschenhand bald an der Tagesordnung. Von Christian Herrmann

Leuchtwurm.jpg
16.03.2021 13:21

Käfertourismus bedroht Bestände Glühwürmchen - bestaunt und vertrieben

Leuchtkäfer sind faszinierend, aber dass es Glühwürmchen-Tourismus gibt, dürfte viele überraschen. Er hat in Ostasien bereits eine lange Tradition und boomt inzwischen sogar weltweit. Das bedroht die Bestände, mahnen Forscher - und geben Verhaltenstipps, wie man die Insekten schützen kann.

imago0086168735h.jpg
09.02.2021 10:50

Immer mehr Bäume, weniger Almen Bayerische Alpen verwalden zunehmend

Mit Bayern verbindet man auch das idyllische Bild von Almen, Wiesen und Weiden - ohne sie wären die bayerischen Alpen für den Tourismus viel weniger attraktiv. Doch die Bäume sind auf dem Vormarsch, die Berge werden immer waldiger. Schon ist die Rede von einer "Verfinsterung der Landschaft".

Blaumeise.jpg
07.01.2021 10:12

Große Mitmachaktion beginnt Nun soll jeder wieder Wintervögel zählen

Die "Stunde der Wintervögel" ist die größte wissenschaftliche Mitmachaktion Deutschlands: Vogelfreunde sind landesweit dazu aufgerufen, eine Stunde lang alle Vögel von Wohnung, Haus oder Garten aus zu erfassen und zu melden. 2020 hatten sich an der Nabu-Aktion mehr als 143.000 Menschen beteiligt.

Schlauchalge.jpg
22.12.2020 08:32

Rasante Ausbreitung neuer Art Schlauchalge schadet Wattenmeer enorm

Dass sich eingeschleppte Arten hierzulande verbreiten, ist ein bekanntes Phänomen. Die Alge Vaucheria velutina ist dabei aber besonders aggressiv, so dass ein Wattforscher konstatiert, in fast 50 Jahren habe er "so eine rasante Ausbreitung einer neuartigen Alge noch nicht erlebt". Die Folgen sind verheerend.

imago0107983829h.jpg
16.12.2020 12:09

"Muss zu Umdenken kommen" Pflanzenvielfalt in Deutschland geht zurück

Ein Großteil der Pflanzenarten in Deutschland ist auf dem Rückzug. Bei der bisher umfangreichsten Erfassung des Zustands der heimischen Flora fällt auf, dass das Verschwinden nicht nur auf seltene Arten beschränkt ist. Was kann getan werden? Das Bundesamt für Naturschutz nennt einen möglichen Ausweg.

2020-10-25T010340Z_1833845976_RC2DPJ97N2MB_RTRMADP_3_USA-HORNETS.JPG
26.10.2020 10:20

Vorgehen gegen invasive Art Experten spüren Mörder-Hornissen auf

Vor wenigen Monaten werden in den USA Exemplare der Asiatischen Riesenhornisse entdeckt. Offenbar ist die Art dabei, sich einen neuen Lebensraum zu erobern. Das soll unbedingt verhindert werden. Nun gelingt es erstmals, ein Nest zu orten und gezielt gegen die sogenannten "Mörder-Hornissen" vorzugehen.

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.