Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild
28.04.2020 21:35

Ohne Masken, mit Quarantäne Geisterspiele starten offenbar im Mai

Der Profifußball kommt seinem Ziel etwas näher: Das Arbeitsministerium hält den Geisterspiel-Plan der 1. und 2. Bundesliga für geeignet. Auch die Sportminister der Länder befürworten einen Start im Mai. Eine endgültige Entscheidung über die Fortsetzung der Saison ist das allerdings noch nicht.

Bei 30 Grad Raumtemperatur zieht so mancher Mitarbeiter schon einmal die Schuhe aus und holt den Ventilator hervor. Dies sollte jedoch nur in Absprache mit dem Chef geschehen.
20.06.2017 10:53

Chef in der Pflicht Gibt es Hitzefrei bei der Arbeit?

Die Sonne brennt und im Büro fühlt es sich an wie im Backofen. Ganz schutzlos dürfen Arbeitnehmer der Wärme nicht ausgesetzt sein. Doch wegen der Temperaturen dem Job fernzubleiben geht nicht. Bleibt schon mal der Trost, im Sommer nicht in einer Dönerbude zu arbeiten.

Nie klingelt das Telefon: Boreout-Betroffene haben nicht zu viel, sondern zu wenig zu tun. Auch das kann auf Dauer krank machen. Foto: Monique Wüstenhagen
29.07.2014 11:22

Diagnose Boreout Wenn Langeweile krank macht

Den ganzen Tag nur Däumchen drehen - klingt entspannt, ist aber auf Dauer aber auch nicht erfüllend. Unterforderung und Langeweile im Job können krank machen. Oft werden die Betroffenen gezielt aufs Abstellgleis geschoben. Hilfe finden sie selten.

Das Gedankenkarussell lässt keine Ruhe: Arbeitnehmer finden besser in den Schlaf, wenn sie sich nach der Arbeit körperlich auspowern - und so den Kopf freikriegen. Foto: Jens Kalaene
05.05.2014 10:40

Jeder Vierte hat Probleme Wenn der Job den Schlaf raubt

Morgens immer müde, abends immer wach - das Problem kennen nicht nur Partyeulen, sondern auch viele Berufstätige. Wenn man nach Feierabend nicht abschalten kann, können Bewegung und Rituale helfen. Doch die Entspannung kommt nicht von allein.

Das Telefon klingelt und neue E-Mails kommen an: Ständige Unterbrechungen machen vielen Arbeitnehmern das Leben schwer.
02.12.2013 12:46

"Jetzt nicht!" Unterbrechungen im Job meistern

Die Arbeit wäre gut zu schaffen, würden Berufstätige nicht ständig unterbrochen. Da blinkt das E-Mail-Postfach, oder der Chef steht in der Tür: Mit der Konzentration ist es oft schnell vorbei. Einfache Strategien helfen, sich nicht zu verzetteln.

  • 1
  • 2