Glyphosat

Alle Nachrichten zum Thema Glyphosat in der Übersicht- Glyphosat ist weltweit einer der am meisten eingesetzten Wirkstoffe in Unkrautvernichtungsmitteln und das am weitesten verbreitete Pflanzengift. In Deutschland kommt das Mittel Schätzungen zufolge auf 30 bis 40 Prozent der Ackerflächen zur Anwendung.

Themenseite: Glyphosat
imago92627443h.jpg
22.02.2020 06:56

Umsetzung noch dieses Jahr Glyphosat-Verbot für Privatanwender kommt

Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Umweltschützer beklagen zudem die negativen Folgen die Natur. Daher will die Bundesregierung ein Verbot des umstrittenen Herbizids für den privaten Gebrauch beschließen - und das könnte schon in diesem Jahr kommen.

129068334.jpg
01.02.2020 11:37

Zehntausende Glyphosat-Klagen Bayer will Anwälte zum Stillhalten bewegen

Auf Bayer rollen millionenschweren Schadenersatzzahlungen zu - alle wegen des Unkrautvernichters Glyphosat. Zehntausende Menschen machen das Mittel für ihre Krebserkrankung verantwortlich. Um weitere Klagen zu verhindern, will Bayer den Anwälten offenbar verbieten, Werbung für Glyphosat-Klagen zu schalten.

128536951.jpg
24.01.2020 10:12

Mögliche Milliarden-Zahlung Bayer winkt Ende des Glyphosat-Ärgers

Reichlich Ärger hat der deutsche Pharmariese Bayer seit der Übernahme von Monsanto am Hals. Dessen Unkrautvernichter Glyphosat wird nachgesagt, krebserregend zu sein. Drei Prozesse hat Bayer bereits verloren. Jetzt zeichnet sich laut Insidern eine Einigung mit Klägern ab.

125028686.jpg
05.12.2019 12:27

Deutscher Forscher in der Kritik Monsanto soll Studien gekauft haben

In der Debatte über Vorteile und Risiken des Pestizids Glyphosat soll der Konzern Monsanto zwei Studien bei einem Experten der Universität Gießen bestellt haben. Diese fielen einem ARD-Bericht zufolge nicht nur sehr positiv aus, sie verheimlichten auch ihren Finanzier.

123273561.jpg
04.09.2019 13:03

Umstrittenes Unkrautgift Bundesregierung will Glyphosat verbieten

Glyphosat ist ein effektives Mittel, um Unkraut zu vernichten. Gleichzeitig steht es im Verdacht, krebserregend zu sein. Hersteller Bayer widerspricht dem. Die Bundesregierung plant, das Pestizid ab 2024 zu verbieten - ausschlaggebend ist dabei aber nicht die Sorge um den Menschen.