Immobilienpreise

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Immobilienpreise

Die Zinsunterschiede zwischen dem günstigsten und dem teuersten Anbieter liegen je nach Modellfall zwischen 12.000 Euro und fast 70.000 Euro.
19.03.2019 11:22

Immobilienkredite im Finanztest Zinsunterschiede von bis zu 70.000 Euro

Die Preise für Immobilien steigen vielerorts weiter rasant. Die Zinsen für den entsprechenden Kredit bleiben im Keller. Doch bei der Suche nach einer günstigen Finanzierung sollten die Augen offen gehalten werden. Wer die Angebote vergleicht, kann mehrere Zehntausend Euro sparen.

HAF_11_03_19_51.jpg
12.03.2019 00:18

"Hart aber fair" Wie lösen wir die Wohnungsnot?

Millionen Deutsche geben mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete aus, in den Großstädten gehen selbst heruntergekommene Löcher wie warme Semmeln weg. Ist der Staat gefragt oder müssen wir einfach nur mehr Wohnungen bauen? Von Julian Vetten

imago89671155h.jpg
05.03.2019 09:30

Immobilienpreise unter der Lupe Privatverkäufer verlangen mehr als Makler

Wer den Makler bestellt, zahlt auch. Das sogenannte Bestellerprinzip gilt seit 2015 und soll eigentlich Mieter entlasten. Dennoch weisen auch Privatverkäufer darauf hin, dass keine Maklergebühren fällig werden. Doch nach einer neuen Untersuchung profitieren Käufer hiervon nicht - im Gegenteil.

imago82861277h.jpg
28.02.2019 19:25

Baugeld wieder billiger Hurra, es geht abwärts!

Gute Nachrichten für Bauherren: Die Zinsen für Hypothekendarlehen sind auf dem Weg zu neuen Tiefstständen. Was angehende Eigenheimbesitzer beachten sollten, um sich die optimalen Konditionen zu sichern. Ein Gastbeitrag von Max Herbst

imago89131364h.jpg
19.02.2019 16:18

Politik in der Immobilienkrise "Das ist nur noch Wohnungskampf!"

Mit Gesetzesverschärfungen und Enteignungsforderungen reagieren Politiker auf Wohnungsmangel und steigende Mieten. Der Chef Immobilienverbands ZIA sieht seine Branche zu Unrecht "verteufelt". Würde man die Unternehmen nur lassen, könnten sie ausreichend Wohnraum schaffen.

f4d8343119ca80e953370c4130944067.jpg
19.02.2019 10:59

Mietexplosion vertreibt Firmen Immobilienweise zerlegen Baupolitik

Mieten und Kaufpreise steigen ungebremst. Neben Wohnungen werden inzwischen auch Büros knapp. Das könnte der Wirtschaftsentwicklung vieler Städte schaden. In ihrem Frühjahrsgutachten stellen Experten der Immobilienbranche der aktuellen Bau- und Wohnungspolitik ein vernichtendes Zeugnis aus.

Antwortet der Immobilienverkäufer auf Fragen des Interessenten nicht vollständig und richtig, kann der Käufer später vom Vertrag zurücktreten. Foto: Andrea Warnecke
12.02.2019 12:10

Ohne geht nicht Notare - die Aufpasser beim Immobilienkauf

Von Rechts wegen managen und überwachen Notare den Erwerb von Immobilien. Die Juristen setzen den Kaufvertrag auf und haben ein Auge auf dessen Abwicklung. Ohne das Siegel der Aufpasser ist der Kauf von Haus, Wohnung und Grundstück unwirksam.

imago84987907h.jpg
10.02.2019 16:32

Illegale Wohnungsvermittlung Paris fordert "Rekordstrafe" von Airbnb

Der Bürgermeisterin von Paris reicht es: Massentourismus, Wohnungsknappheit und Airbnb passen nicht zusammen. Wegen angeblich Hunderter nicht amtlich registrierter Immobilien auf der Online-Plattform will sie erneut gegen den Unterkunftsvermittler vor Gericht ziehen.