Jamaika-Koalition

Die Bildung einer schwarz-gelb-grünen Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen auf Bundesebene ist gescheitert. Nach zähen Sondierungen zog sich die FDP aus den wochenlangen Verhandlungen zurück. Damit steht Deutschland zwei Monate nach der Bundestagswahl vor unübersichtlichen politischen Verhältnissen.

Thema: Jamaika-Koalition

imago/Jürgen Eis

Geräuschlos glücklich: Die saarländischen Grünen-Vorsitzenden Hubert Ulrich und Claudia Willger-Lambert, Ministerpräsident Peter Müller und der FDP-Vorsitzende Christoph Hartmann (von links).
16.02.2010 18:28

100 Tage neue Farbenlehre Jamaika fühlt sich gut

Geräuschlos, handlungsfähig, vetrauensvoll: Die schwarz-gelb-grüne Koalition stellt sich selbst ein gutes Zeugnis aus. CDU, FDP und Grüne sehen keine größeren Probleme - die Opposition widerspricht.

Wohin gehen die Grünen? Parteichef Özdemir hat seine eigenen Vorstellungen.
18.10.2009 12:19

Özdemir gegen Fixierung nach links Grüne flirten mit Bürgerlichen

Grünen-Chef Özdemir spricht sich für eine Annäherung an das sogenannte bürgerlichen Lager aus. Er sehe es nicht ein, "dass wir unseren Blick verengen und nur das linke Spektrum sehen", sagt er. Saarlands Ministerpräsident Müller empfindet derweil die geplante Jamaika-Koalition als Pilotprojekt für den Bund.

Grünen-Landeschef Hubert Ulrich, CDU-Ministerpräsident Peter Müller und FDP-Spitzenmann Christoph Hartmann (von links).
13.10.2009 18:29

CDU, FDP und Grüne einig Fahrplan an der Saar steht

Im Saarland wollen CDU, FDP und Grüne die erste bundesweite Jamaika-Koalition möglichst schnell zustande bringen. Ministerpräsident Müller beraten noch heute Abend mit FDP-Landeschef Hartmann und dem Grünen-Vorsitzenden Ulrich über einen Fahrplan für die anstehenden Koalitionsverhandlungen.

Grünen-Landeschef Hubert Ulrich, CDU-Ministerpräsident Peter Müller und FDP-Spitzenmann Christoph Hartmann (von links).
12.10.2009 10:48

Grüne bleiben vorsichtig "Jamaika" kein Signal

Die Grünen bemühen sich, die Premiere für eine Jamaika-Koalition in Deutschland als regionale Entscheidung darzustellen. Der Beschluss der Saar-Grünen habe keine Signalwirkung für den Bund, sagte Parteichef Cem Özdemir.

Blumen für den Grünen: Peter Müller (2.v.l.) wirbt um Hubert Ulrich (r.).
01.10.2009 18:47

"Es ist alles offen" Jamaikaner haben gesprochen

Die Koalitionsfrage im Saarland bleibt auch nach der zehnten Sondierungsrunde offen. Grüne, CDU und FDP im Land beendeten auf dem Weg zu einem Regierungsbündnis ihre Sondierungen für eine Jamaika-Koalition - und schweigen sich über die Ergebnisse erneut aus.

Ministerpräsident Müller braucht die Stimmen der Grünen, um weiter regieren zu können.
30.09.2009 20:04

Sondierungen gehen weiter Saar-Grüne unentschieden

Die saarländischen Grünen haben die erste Runde ihrer Sondierungen für ein neues Regierungsbündnis abgeschlossen. Die drei Abgeordneten der Partei können entscheiden, ob es zu einer rot-rot-grünen Koalition kommt oder zu einem Jamaika"-Bündnis.

21.09.2009 13:55

Jamaika rückt näher Grün-gelber Flirt in Kiel

Bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein am Sonntag wird es spannend. Nicht nur, dass die Demoskopen den großen Parteien massive Verluste voraussagen und es für Schwarz-Gelb eng wird. Vielmehr zeigen auch die Liberalen und Grünen keine Berührungsängste. Die erste Jamaika-Koalition auf Landesebene könnte in greifbare Nähe rücken. Gudula Hörr

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.