NSU

Am 4. November 2011 wird klar: In Deutschland operiert eine rechtsterroristische Gruppe. Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt bilden den Kern eines rechtsextremen Netzwerks, das im Zeitraum von 2000 bis 2007 offenbar für den Tod von insgesamt zehn Menschen verantwortlich ist. Seit Mai 2013 steht die mutmaßliche Rechtsterroristin Zschäpe vor Gericht.

Themenseite: NSU

REUTERS

118128396.jpg
14.03.2019 00:55

Signiert mit "NSU 2.0" Rechte verschicken wohl Dutzende Drohmails

"Nationalsozialistische Offensive", "NSU 2.0" oder "Wehrmacht": Eine Serie mutmaßlich rechtsextremer Drohmails sorgt bundesweit für Aufsehen. Viele von ihnen enthalten spezifische Gewalt- und Bombendrohungen. Ein Hauptbahnhof und ein Finanzamt mussten deshalb bereits geräumt werden.

Zschäpe.jpg
06.12.2018 11:21

Nach NSU-Prozess Zschäpe könnte in Chemnitz einsitzen

Im Juli dieses Jahres ist Beate Zschäpe wegen zehnfachen Mordes mit der Terrorgruppe NSU zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Derzeit sitzt die Rechtsterroristin noch in U-Haft in München. Nun ist eine Verlegung nach Chemnitz geplant.

71f6c90d7ea5c6051b99bdb369086065.jpg
04.10.2018 13:19

Rechte Gewalt Verfassungsschützer warnt vor Terror

Erst der NSU, jetzt die Terrorgruppe "Revolution Chemnitz": Der Thüringer Verfassungsschutzchef sieht Anzeichen für einen neuen Rechtsterrorismus. Und er warnt: "Die Gewaltbereitschaft in der gesamten Szene nimmt zu."