NSU

Am 4. November 2011 wird klar: In Deutschland operiert eine rechtsterroristische Gruppe. Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt bilden den Kern eines rechtsextremen Netzwerks, das im Zeitraum von 2000 bis 2007 offenbar für den Tod von insgesamt zehn Menschen verantwortlich ist. Seit Mai 2013 steht die mutmaßliche Rechtsterroristin Zschäpe vor Gericht.

Themenseite: NSU

REUTERS

133922742.jpg
27.07.2020 14:42

Zwei Festnahmen in Bayern Ex-Polizist wegen "NSU 2.0"-Mails unter Verdacht

Fast 70 rechtsextreme "NSU 2.0"-Mails bedrohen Politiker und Prominente, die Adressen stammen von Polizeicomputern. Nun meldet die Staatsanwaltschaft Frankfurt zwei vorläufige Festnahmen. Ein 63 Jahre alter ehemaliger bayerischer Polizist und dessen 55 Jahre alte Ehefrau stehen unter Tatverdacht.

imago0093461899h.jpg
16.07.2020 21:25

Aus rechtsextremer Szene Auch Maybrit Illner bekam Drohschreiben

Die Serie rechter Drohmails gegen Politikerinnen und andere Frauen des öffentlichen Lebens reißt nicht ab. Auch Moderatorin Maybrit Illner erhält nun ein Schreiben des angeblichen "NSU 2.0". Der Verfasser schlägt darin einen Polit-Talk zum Thema "Wann wird Deutschland endlich abgeschafft?" vor.

133755548.jpg
15.07.2020 19:25

Morddrohungen vom NSU 2.0 Hat Hessens Polizei eine Nazi-Zelle?

Während sich die Polizei gegen den Vorwurf des strukturellen Rassismus wehrt, nutzen Rechtsextreme Polizeidatenbanken für Drohmails gegen Politikerinnen und Frauen mit Migrationshintergrund. Der Fall des NSU 2.0 wirft ein Schlaglicht auf schwere Versäumnisse bei den Sicherheitsbehörden. Von Sebastian Huld

imago0094063443h.jpg
10.07.2020 13:31

"NSU 2.0" in Hessens Polizei? Anwältin wirft Innenminister Untätigkeit vor

Mit Drohmails wollen Rechtsextreme eine Anwältin und eine Linken-Politikerin aus Hessen mundtot machen. An die Daten dafür sind sie über Polizeiinterna gelangt. Ein Skandal, findet eines der Opfer. Sie macht Innenminister Beuth mitverantwortlich dafür, dass über Monate nichts unternommen wurde.

133587040.jpg
09.07.2020 20:47

Rechtes Netzwerk in Hessen? Sonderermittler durchleuchtet Polizei

Nach rechtsextremen Drohmails und einer heißen Spur zu einem Polizeicomputer zweifelt Hessens Innenminister an seiner Polizei. Auch das LKA macht in der Sache keine gute Figur: Der Minister erfuhr von heiklen Vernehmungen aus der Presse. Nun schaut ein Sonderermittler in Wiesbaden nach dem Rechten.

133586986.jpg
08.07.2020 21:21

Linken-Politikerin bedroht Rechte Mails führen zur Wiesbadener Polizei

Mehrere Todesdrohungen an die hessische Linken-Politikerin Wissler sind mit dem Kürzel "NSU 2.0" unterzeichnet. Nun stellt sich heraus, dass der Absender seine Informationen von einem Wiesbadener Polizeicomputer bezogen hat. Es gibt auch Parallelen zu den Drohmails gegen eine Frankfurter Rechtsanwältin.

59082828.jpg
23.04.2020 16:21

Gegen ständige Rechtsprechung? Zschäpe-Anwalt kritisiert NSU-Urteil

3025 Seiten umfasst das schriftliche Urteil zum NSU-Prozess. Einer der Anwälte der verurteilten Beate Zschäpe übt jedoch grundsätzliche Kritik. Zentrale Teile der Begründung seien nicht haltbar, sagt Wolfgang Heer. Letztlich muss darüber jedoch der Bundesgerichtshof entscheiden. Das dürfte dauern.