Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

7d78352dc0075ed924a7d693830a245c.jpg
05.07.2020 01:03

Pokalfinale der Frauen Abruptes Übertragungsende ärgert Fans

Nicht nur der FC-Bayern hat heute das DFB-Pokalfinale gewonnen, sondern auch der VfL Wolfsburg. Die Frauenmannschaft setzte sich in Köln gegen die SGS Essen durch. Dass die ARD nach Spielende sofort zu den Männern schaltet, stößt vielen Zuschauern sauer auf.

imago0100990818h.jpg
09.06.2020 08:14

Medikamentenkonsum im Fußball "Ibuprofen wird wie Smarties gegessen"

Von der Bundesliga bis in die Kreisklasse: Im deutschen Fußball ist Medikamentenmissbrauch laut einer ARD-Untersuchung an der Tagesordnung. Über die Auswirkungen sind sich die Spieler selten bewusst. Dabei erfüllen Mittel wie Ibuprofen sogar Kriterien wie verbotene Substanzen.

imago0100226586h.jpg
30.05.2020 09:55

Aus der Schmoll-Ecke Der erbärmliche Corona-Ostzoni

"Wenn du ARD und ZDF zuhörst, dann hast du praktisch die Kontrolle über dein Leben verloren", glauben manche in Deutschland. Was für eine Anmaßung, so etwas zu sagen und anderen die Fähigkeit abzusprechen, sich selbst eine Meinung bilden zu können, meint unser Kolumnist. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

imago0094908118h.jpg
25.05.2020 10:46

Erstes "Morgenmagazin"-Gesicht Julitta Münch ist tot

Ob im Fernsehen oder im Radio, ob in der ARD oder beim Deutschlandfunk - Julitta Münch hat eine breitgefächerte journalistische Karriere hinter sich. Viele dürften sie aber nicht zuletzt aus den Anfangstagen des ARD-"Morgenmagazins" in Erinnerung haben. Nun ist sie mit nur 60 Jahren gestorben.

132590261.jpg
25.05.2020 07:39

Interview fortgesetzt Neuseelands Premier nimmt Erdbeben locker

Das Bild wackelt. Neuseelands Premierministerin Ardern schaut kurz besorgt nach oben und setzt ihr TV-Interview dann lächelnd fort, scherzt sogar noch über das zitternde Parlamentsgebäude. Ardern überrascht dabei nicht zum ersten Mal mit einer gewissen Standfestigkeit.

6ce265573579d70091a0be55178fd228.jpg
24.05.2020 07:23

"Irgendwann muss Schluss sein" Nachrichtensprecher Hofer erwägt Abschied

Jan Hofer spricht seit 35 Jahren die Nachrichten in der ARD-"Tagesschau". Auch hinter den Kulissen hat sich der Chefsprecher schwer verzichtbar gemacht. Doch zum Jahresende läuft der aktuelle Vertrag des 70-Jährigen aus. Und eigentlich wollte Hofer schon vor drei Jahren nicht mehr weitermachen.