Radsport

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Radsport

imago16758573h.jpg
13.11.2019 13:54

"Poupou, der ewig Zweite" Tragischer Tour-Held Poulidor ist tot

Der frühere französische Rad-Champion Raymond Poulidor ist tot. "Poupou", wie er von den Franzosen liebevoll genannt wird, wurde 83 Jahre alt. Der "ewige Zweite", der nie die Tour de France gewinnen konnte, gehört in Frankreich zu den populärsten Sportlern der Geschichte.

imago42960025h.jpg
30.09.2019 13:40

"Erweiterte Weltspitze" WM-Pleite schockt deutsche Radelite nicht

Der deutsche Radsport wähnt sich gerne auf Augenhöhe mit den weltbesten Nationen, doch in den olympischen Disziplinen auf der Straße gab es in den letzten drei Jahren keine WM-Medaille mehr. Und Tokio 2020 ist nicht mehr fern. Für Panik sorgen die Ergebnisse indes nicht.

imago42759194h.jpg
26.09.2019 07:09

Evenepoel "der neue Eddy Merckx" Wunderkind lässt die Rad-Legende staunen

So ein Talent hat der Radsport lange nicht mehr gesehen. Mit 19 Jahren gewinnt Remco Evenepoel bei der Straßenrad-WM Silber im Zeitfahren. Deutschlands Rekordweltmeister adelt den Belgier bereits zum Nachfolger von Radfahr-Ikone Eddy Merckx. Dabei wäre Evenepoel dem Sport fast verloren gegangen.

Tony Martin ist als viermaliger Weltmeister schwer enttäuscht vom Rennausgang.
25.09.2019 17:25

Chancenlos nach Horrorsturz Rekordsieger Martin verpasst WM-Happy-End

Vor zwölf Tagen stürzt Tony Martin bei der spanischen Radrundfahrt Vuelta schwer. Bis zum Einzelzeitfahren bei der Straßenrad-WM wird er nicht rechtzeitig fit. Auf seiner Paradestrecke bleibt für ihn ein Platz in den Top Ten - was den 34-Jährigen aber bei all seinen Schmerzen nur ein wenig enttäuscht.

9cf29095f4b6fca94ad7832ed77eff41.jpg
17.08.2019 14:50

Nach Tod "am Boden zerstört" Radstars um Merckx huldigen Gimondi

Alle drei großen Rundfahrten gewinnt er, wird Rad-Weltmeister, triumphiert bei wichtigen Klassikern - und das alles in einer Zeit, in der "Kannibale" Eddy Merckx seinen Rivalen nicht viele Titel übrig ließ. Nun verstirbt Felice Gimondi an einem Herzinfarkt. Die Anteilnahme ist riesig.