Roland Jahn

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Roland Jahn

e4b7fba13deb2eafef086dea0a42a62e.jpg
26.09.2019 18:55

Beschluss des Bundestags Stasi-Akten wandern ins Bundesarchiv

Sie gilt als Vermächtnis der DDR-Wende, ihre Zukunft ist deshalb eine heikle Angelegenheit: die Stasi-Unterlagen-Behörde. Nun stimmt der Bundestag mit breiter Mehrheit dafür, sie ins Bundesarchiv zu überführen. Der Beschluss ist umstritten.

98320971.jpg
13.03.2019 16:12

Recht auf Aktenzugang bleibt Bundesarchiv übernimmt Stasi-Archiv

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, stellt ein neues Konzept für das Stasi-Archiv vor. Geplant ist eine neues Archivzentrum. Unterlagen sollen umziehen und Digitalisierung sowie Forschung gefördert werden. Seine Stelle soll gestrichen werden.

Roland Jahn im Bildungszentrum der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen in Berlin.
17.05.2012 12:17

"Es gibt keine absolute Wahrheit" Roland Jahn über Stasi-Akten und DDR-Filme

Roland Jahn saß monatelang in Stasi-Haft, 1983 wurde er zwangsausgebürgert. Heute ist er Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen und tritt für eine differenzierte Betrachtung der DDR ein, die auch die Perspektive der Täter einschließt. Mit n-tv.de spricht er außerdem über DDR-Filme und wie eine neue Generation mit dem Thema umgeht.

Jahn genießt hohes Ansehen.
30.11.2010 11:50

Birthler-Nachfolge Jahn wird Herr der Stasiakten

Das Bundeskabinett schlägt den Journalisten und früheren DDR-Bürgerrechtler Roland Jahn offiziell als neuen Chef der Stasi-Unterlagenbehörde vor. Jahn gehörte zur Opposition in der DDR, saß deshalb im Gefängnis und wurde schließlich ausgebürgert. Der Bundestag muss dem Vorschlag noch zustimmen.

Roland Jahn bei der Open-Air-Ausstellung "Friedliche Revolution 1989/90" auf dem Alexanderplatz in Berlin.
29.10.2010 17:12

"Hauptfeind" der Stasi Roland Jahn folgt Birthler nach

Die Stasi-Unterlagenbehörde braucht einen neuen Chef. Die Amtszeit der derzeitigen Behördenchefin Marianne Birthler endet im Frühjahr 2011. Heißer Anwärter ist der Journalist und frühere DDR-Oppositionelle Roland Jahn.

  • 1
  • 1