Roland Jahn

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Roland Jahn

98678072.jpg
27.12.2020 08:36

Warum waren die Eltern Spitzel? Nachfahren erfragen Stasi-Vergangenheit

Nächstes Jahr wird die Stasi-Unterlagenbehörde aufgelöst und in das deutsche Bundesarchiv überführt. Aber auch wenn die Zahl der Anträge auf Einsicht nachlässt, wollen immer noch Tausende in die eigene Vergangenheit schauen. Vor allem Kinder und Enkel suchen in den Papieren nach Antworten.

19.11.2020 13:51

Einsicht weiterhin möglich Stasi-Akten wechseln ins Bundesarchiv

Mehr als 30 Jahre nach dem Ende der DDR wird der Umgang mit den Unterlagen der Staatssicherheit neu geregelt. Der Bundestag beschließt deren Verlegung ins Bundesarchiv. Der Zugang soll aber weiterhin gewahrt bleiben. Zudem wird die Stelle eines Bundesbeauftragten für die Opfer dieser Diktatur geschaffen.

e4b7fba13deb2eafef086dea0a42a62e.jpg
26.09.2019 18:55

Beschluss des Bundestags Stasi-Akten wandern ins Bundesarchiv

Sie gilt als Vermächtnis der DDR-Wende, ihre Zukunft ist deshalb eine heikle Angelegenheit: die Stasi-Unterlagen-Behörde. Nun stimmt der Bundestag mit breiter Mehrheit dafür, sie ins Bundesarchiv zu überführen. Der Beschluss ist umstritten.

98320971.jpg
13.03.2019 16:12

Recht auf Aktenzugang bleibt Bundesarchiv übernimmt Stasi-Archiv

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, stellt ein neues Konzept für das Stasi-Archiv vor. Geplant ist eine neues Archivzentrum. Unterlagen sollen umziehen und Digitalisierung sowie Forschung gefördert werden. Seine Stelle soll gestrichen werden.

Roland Jahn im Bildungszentrum der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen in Berlin.
17.05.2012 12:17

"Es gibt keine absolute Wahrheit" Roland Jahn über Stasi-Akten und DDR-Filme

Roland Jahn saß monatelang in Stasi-Haft, 1983 wurde er zwangsausgebürgert. Heute ist er Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen und tritt für eine differenzierte Betrachtung der DDR ein, die auch die Perspektive der Täter einschließt. Mit n-tv.de spricht er außerdem über DDR-Filme und wie eine neue Generation mit dem Thema umgeht.

Jahn genießt hohes Ansehen.
30.11.2010 11:50

Birthler-Nachfolge Jahn wird Herr der Stasiakten

Das Bundeskabinett schlägt den Journalisten und früheren DDR-Bürgerrechtler Roland Jahn offiziell als neuen Chef der Stasi-Unterlagenbehörde vor. Jahn gehörte zur Opposition in der DDR, saß deshalb im Gefängnis und wurde schließlich ausgebürgert. Der Bundestag muss dem Vorschlag noch zustimmen.

Roland Jahn bei der Open-Air-Ausstellung "Friedliche Revolution 1989/90" auf dem Alexanderplatz in Berlin.
29.10.2010 17:12

"Hauptfeind" der Stasi Roland Jahn folgt Birthler nach

Die Stasi-Unterlagenbehörde braucht einen neuen Chef. Die Amtszeit der derzeitigen Behördenchefin Marianne Birthler endet im Frühjahr 2011. Heißer Anwärter ist der Journalist und frühere DDR-Oppositionelle Roland Jahn.

  • 1
  • 1