Tiananmen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Tiananmen

3iwv2119.jpg6198612612709078073.jpg
03.06.2014 08:49

Vor Tiananmen-Jahrestag China stört Google-Dienste

Mit aller Macht versucht China, den Jahrestag des Massakers in Peking zu vertuschen. Dazu verschärft die Regierung nun offenbar erneut die Internetzensur. Google-Nutzer müssen - vermutlich vorübergehend - auf mehrere Dienste verzichten.

3ith1435.jpg451834241343262871.jpg
02.06.2014 13:09

Häufiger Irrtum Massaker war nicht auf dem Tiananmen

Der Platz des Himmlischen Friedens in Peking gilt sein dem 4. Juni 1989 als "Platz einer Tragödie". Laut Medienberichten wurden hier von der Armee demonstrierende Studenten brutal niedergeschossen. Jedoch war das Massaker tatsächlich ganz woanders.

2014-05-29T233327Z_240302708_GF2EA5S05ZT05_RTRMADP_3_TIANANMEN.JPG1278906629716808054.jpg
02.06.2014 12:27

China setzt auf Zynismus Massaker? Was für ein Massaker?

Hunderte, vielleicht Tausende starben vor 25 Jahren bei dem Massaker in Peking. In China werden die Opfer totgeschwiegen, im Ausland macht die chinesische Regierung das Blutbad zu einer Erfindung westlicher Geheimdienste. Von Marcel Grzanna, Peking

In Peking wurden Proteste unterbunden - in Hongkong demonstrierten hunderttausende am Jahrestag des Massakers.
04.06.2012 13:24

Tiananmen-Jahrestag Schanghai-Börse spielt mit Datum

Bizarrer Zufall oder geheimes Gedenken? Am Jahrestag des Tiananmen-Massakers auf dem Platz des himmlischen Friedens in Peking sendet die Börse in Schanghai eine Botschaft der besonderen Art. Sowohl in der Tagesveränderung als auch im Eröffnungskurs des Shanghai Composite Index findet sich das damalige Datum. Hier kommt der Autor hin

Qi Jianxiang, der Sohn von Wang Lihong, wird von Polizisten umringt, als er vor dem Gerichtsgebäude wartet.
12.08.2011 09:25

Prozess gegen Wang Lihong Diplomaten werden abgewiesen

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit beginnt in Peking der Prozess gegen die Menschenrechtskämpferin Wang Lihong. Der 55-jährigen Aktivistin der 1989 auf dem Tiananmen-Platz blutig niedergeschlagenen Demokratiebewegung wird vorgeworfen, Menschen um sich geschart zu haben, um den Verkehr zu stören. Westliche Diplomaten warten vergeblich auf Einlass in den Gerichtssaal.

Protest am 20. Jahrestag der Niederschlagung auf dem Platz des Himmlischen Friedens.
31.05.2011 09:55

Tian'anmen-Massaker vor 22 Jahren China bietet Entschädigung an

Obwohl China bis heute offiziell ein Massaker auf dem Tian'anmen-Platz 1989 bestreitet, lotet die Regierung hinter den Kulissen offenbar die Möglichkeit einer Entschädigung aus. Das Berichten die "Mütter von Tian'anmen", deren Protest möglicherweise mit dem Geld gestoppt werden soll.

Das Nationalmuseum am Platz des Himmlischen Friedens.
30.03.2011 11:52

Deutsches Kulturprojekt am Tiananmen-Platz Aufklärung in China hochaktuell

Freiheit statt Absolutismus, Vernunft statt Dogmatismus - die Werte der Aufklärung haben im heutigen China eine politische Brisanz. Das größte deutsche Kulturprojekt im Reich der Mitte will den Chinesen jene Epoche näherbringen, die das europäische Denken geformt hat. Hier kommt der Autor hin

In Hongkong fordern Demonstranten die Freilassung des Friedensnobelpreisträgers.
11.10.2010 07:28

Nobelpreis Massaker-Opfern gewidmet Liu Xia bestätigt Hausarrest

Die Frau des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiobo steht unter Hausarrest. Liu Xia bestätigt dies mit einer Nachricht im Internet. Menschenrechtler erklären zudem, sie habe ihren Mann im Gefängnis besucht. Er habe den Nobelpreis den Opfern des Massakers vom Tiananmen-Platz 1989 gewidmet, heißt es. Dann sei er in Tränen ausgebrochen.

  • 1
  • 2