Wirtschaft

Dow Jones schließt im Plus Börsianer hoffen auf Ende der Inflation

AP22104605588428.jpg

Kurz vor Börseneröffnung gab das US-Handelsministerium Konjunkturdaten für April bekannt.

(Foto: AP)

Überschreitet die Inflationswelle der USA nun ihren Höhepunkt? Konjunkturdaten stimmen die Anleger jedenfalls optimistisch, weshalb sie zugreifen. Und der neue Film "Top Gun: Maverick" mit Tom Cruise lässt Kurse von Kinobetreibern in die Höhe schießen.

Vor einem langen Wochenende haben die US-Anleger beherzt zu Aktien gegriffen. Positiv aufgenommene Konjunkturdaten nährten die Hoffnung, dass der Höhepunkt der Inflation in den USA überschritten sein könnte. Damit lagen die wichtigsten Indizes auf Kurs, um ihre jeweiligen Serien von Wochenverlusten hinter sich zu lassen. Der Dow Jones gewann 1,76 Prozent auf 33.213 Punkte. Der technologielastige Nasdaq rückte 3,33 Prozent auf 12.131 Punkte vor und der breit gefasste S&P 500 legte 2,47 Prozent auf 4158 Punkte zu.

S&P 500
S&P 500 3.968,22

Am Montag findet in den USA wegen des Feiertags Memorial Day kein Handel statt. Kurz vor Börseneröffnung gab das US-Handelsministerium Konjunkturdaten für April bekannt. Die Konsumausgaben stiegen demnach um 0,9 Prozent zum Vormonat und damit etwas mehr als von Experten erwartet. Gleichzeitig sank ein auch von der US-Notenbank viel beachtetes Maß für die Jahresteuerung (PCE-Kernrate) auf 4,9 Prozent von vormals 5,2 Prozent.

"Es sieht danach aus, dass der Scheitelpunkt der Inflationswelle überschritten ist", sagte Analyst Bastian Hepperle von der Privatbank Hauck Aufhäuser Lampe. Auch der Stratege Brian Jacobsen von Allspring Global Investments sprach von einem "Schritt in die richtige Richtung". Allerdings werde es noch einige Rückgänge bei der Inflation geben müssen, um die Fed zu überzeugen. Sollte sich der Trend bei der Inflation fortsetzen, werde die US-Notenbank jedoch im Laufe des Jahres über einen größeren Spielraum bei den Zinsen verfügen, sagte der Nationwide-Ökonom Dan Hadden.

Dell mit zweistelligem Gewinn

Gap
Gap 8,50

Bei den Einzelwerten legte Dell nach einem Quartalsergebnis über Markterwartungen 12,95 Prozent zu. Sowohl die Infrastruktur- als auch die Endkunden-Sparte des PC-Herstellers hätten zu dem beeindruckenden Ergebnis beigetragen, sagte Analyst Krish Sankar vom Vermögensverwalter Cowen. Dagegen wies die Modefirma American Eagle mit minus 6,56 Prozent einen deutlichen Verlust aus. Auch Gap begann den Handel mit einem Kursrückgang, der zeitweilig minus 13,4 Prozent betrug, erholte sich jedoch und konnte schließlich ein Plus von 4,32 Prozent verbuchen.

Auf das lange Wochenende freuten sich auch Kino-Betreiber. Ihre Aktien legten vor dem US-Start des neuen Tom-Cruise-Films "Top Gun: Maverick" deutlich zu: AMC Entertainment stieg 17,99 Prozent, Cinemark 5,97 Prozent, und Imax 8,21 Prozent. Der Chefanalyst Shawn Robbins von BoxOffice Pro erwartete Kartenverkäufe im Volumen von 100 Millionen Dollar in den USA und Kanada. Dies wäre ein Eröffnungsrekord für Cruise. Kritiker haben sich begeistert über die Fortsetzung des Piloten-Dramas gezeigt, die 36 Jahre nach dem Klassiker in die Kinos kommt.

Quelle: ntv.de, lve/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen