Wirtschaft

Stiftungen erhalten Aktien Buffett spendet 3,17 Milliarden Dollar

RTX1B8JY.jpg

Ein Großteil seines Vermögens vertraut Buffett seinem Freund Bill Gates und dessen Stiftung an.

(Foto: REUTERS)

Starinvestor Warren Buffett gibt einen weiteren Teil seines Milliardenvermögens ab. Der Wert der Aktien, die er an wohltätige Stiftungen übertragen hat, steigt damit auf mehr als 27 Milliarden Dollar. Sein eigenes Vermögen bleibt dennoch riesig.

Die US-Investorenlegende Warren Buffett hat mehrere Wohltätigkeitsorganisationen mit Aktien im Wert von insgesamt mehr als drei Milliarden Dollar bedacht. So gingen Papiere im Wert von 3,17 Milliarden Dollar an die Stiftung von Microsoft-Gründer Bill Gates und dessen Frau Melinda sowie an vier weitere Organisationen seiner eigenen Familie. Es handelt sich um Anteilsscheine an Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway, wie diese mitteilte.

Berkshire Hathaway
Berkshire Hathaway 346.930,00

Gut 18,6 Millionen Aktien im Wert von 2,42 Milliarden Dollar gehen an die Bill & Melinda Gates Foundation, die Susan Thompson Buffett Foundation, die Sherwood Foundation, die Howard G. Buffett Foundation und die NoVo Foundation.

Der 86-jährige Buffett hält noch 17 Prozent an Berkshire. Seit 2006 hat er an die fünf Organisationen insgesamt 27,54 Milliarden Dollar gespendet, davon 21,9 Milliarden an die Gates-Stiftung. Aus seinem Nachlass sollen innerhalb von zehn Jahren schließlich alle Berkshire-Aktien an wohltätige Organisationen übergehen.

Der "Forbes"-Liste zufolge bleibt Buffett der viertreichste Mensch der Welt - auch nach seiner aktuellen Spende. Davor hatte das Magazin sein Nettovermögen auf 76,3 Milliarden Dollar geschätzt. Vor ihm lagen sein Freund Gates mit 89,4 Milliarden, Amazon-Gründer Jeff Bezos mit 84,8 Milliarden und der spanische Handelsmagnat Amancio Ortega (Zara) mit 81,8 Milliarden Dollar.

Quelle: ntv.de, mbo/rts/DJ