Wirtschaft

Schäuble contra EZB-Chef Bundestag soll Draghi in die Mangel nehmen

45800968.jpg

Aus Mangel an Kreativität? Schäuble und Draghi bringen für die Politik des jeweils anderen kleinerlei Verständnis auf.

(Foto: picture alliance / dpa)

Europas Notenbankchef besucht am Mittwoch den Bundestag. Der Bundesfinanzminister fordert von den Abgeordneten, bloß nicht zu nett zu dem Gast zu sein.

Für seine Politik des billigen Geldes bekommt der Chef der Europäischen Zentralbank von vielen Seiten Kritik. Besonders scharf sind allerdings regelmäßig die Attacken aus Deutschland und vor allem die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Der machte die niedrigen Zinsen nicht nur für die Nöte der Sparer, sondern gleich für den Erfolg der AfD und anderer Rechtspopulisten in Deutschland verantwortlich.

Draghi im Gegenzug kritisierte mehrfach die deutsche Wirtschaftspolitik, die für Ungleichgewichte im Euroraum und geringes Wachstum verantwortlich sei. Dies wiederum macht aus Draghis Sicht die Niedrigzinspolitik erst notwendig.

Allzu gemütlich dürfte Draghis Besuch im Finanzausschluss des Bundestages am kommenden Mittwoch vor diesem Hintergrund also ohnehin nicht werden. Doch darauf will sich der Finanzminister offenbar nicht verlassen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, forderte Schäuble im Ausschuss die Abgeordneten ausdrücklich auf, den EZB-Chef hart zur Rede zu stellen. Zuvor sagte Schäuble sarkastisch, er sei "nicht kreativ genug, um den Sinn von Nullzins zu erklären".

Quelle: n-tv.de, mbo

Mehr zum Thema