Wirtschaft
Binnen fünf Jahren sollen alle Restriktionen für ausländische Hersteller aufgehoben werden.
Binnen fünf Jahren sollen alle Restriktionen für ausländische Hersteller aufgehoben werden.(Foto: picture alliance / dpa)
Dienstag, 17. April 2018

Beteiligungszwang vor Aufhebung: China öffnet seinen Automarkt

China will seinen rigiden Kurs hinsichtlich ausländischer Autohersteller beenden. Die Volksrepublik plant die komplette Freigabe des Automobilsektors nach einer fünfjährigen Übergangsphase.

China hebt für Autohersteller aus dem Ausland den Zwang zur Beteiligung einheimischer Unternehmen auf. Hersteller von Elektro- und Hybridautos sollen bereits in diesem Jahr von der Auflage befreit werden, sich mit einem chinesischen Partner zusammentun zu müssen, Hersteller konventioneller Pkws im Jahr 2022, teilte die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission mit. Damit kommt China langjährigen Forderungen seiner wichtigsten Handelspartner USA und EU nach.

Video

Auch angesichts des riesigen Überschusses im Handel mit den USA und Drohungen von US-Präsident Donald Trump mit Zöllen auf zahlreiche chinesische Produkte hatte Präsident Xi Jinping vergangene Woche versprochen, den riesigen chinesischen Automarkt weiter zu öffnen. Die Entwicklungskommission erläuterte nun, binnen fünf Jahren würden alle Restriktionen für ausländische Hersteller aufgehoben.

Autounternehmen aus dem Ausland dürfen derzeit nicht mehr als 50 Prozent an einem Unternehmen ihrer Branche in China halten. Daher sind sie dazu gezwungen, Partnerschaften mit chinesischen Unternehmen einzugehen. Bis 2020 soll dieser Zwang für Nutzfahrzeughersteller fallen, bis 2022 für Pkw-Produzenten.

Größter Automarkt der Welt

Ab 2022 sollen zudem ausländische Investoren mehr Freiheiten bekommen: Dann sollen sie sich an mehr als zwei Gemeinschaftsunternehmen in der Autoindustrie beteiligen dürfen. Bereits in diesem Jahr sollen zudem die Beteiligungsschranken in den Sektoren Schiffbau und Raumfahrt fallen, wie die Entwicklungskommission weiter mitteilte.

China ist der größte Automarkt der Welt. 2017 wurden dort 28,9 Millionen Fahrzeuge verkauft. Für deutsche Hersteller ist der Markt enorm wichtig: Jedes fünfte Auto, das in China zugelassen wird, trägt ein deutsches Markenzeichen, wie jüngst der Verband deutscher Automobilhersteller erklärt hatte. Der Marktanteil ausländischer Marken insgesamt betrug im ersten Quartal 2018 rund 55 Prozent.

Quelle: n-tv.de