Wirtschaft

Umsätze verzögert angezeigt Deutsche Bank hat erneut Buchungspanne

Anfang Juni 2016 wurden 13 Millionen Buchungen falsch angezeigt und sorgten für große Verwirrung der Kunden.

Anfang Juni 2016 wurden 13 Millionen Buchungen falsch angezeigt und sorgten für große Verwirrung der Kunden.

(Foto: dpa)

Es ist schon die zweite IT-Panne in kurzer Zeit, von der zahlreiche Kunden der Deutschen Bank betroffen sind. Die Anzeige der Girokonten-Umsätze erfolgt derzeit zeitverzögert. Das Unternehmen verspricht schnelle Hilfe.

Kunden der Deutschen Bank sind zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate von einer technischen Störung auf ihrem Konto betroffen. Im Online-Banking komme es zu Verzögerungen bei der Anzeige der Girokonten-Umsätze von Donnerstag, teilte das Geldhaus mit. "Die technische Störung ist erkannt, wird behoben und die Umsätze werden im Laufe des Tages korrekt angezeigt."

Wie viele Kunden von der IT-Panne betroffen sind, konnte ein Sprecher der Bank zunächst nicht sagen. Es seien aber keine Buchungen doppelt angezeigt worden. Das Problem werde für die meisten Kunden bis zum frühen Nachmittag gelöst sein. Über den Vorfall hatte zuerst das "Handelsblatt" berichtet.

Anfang Juni waren 2,9 Millionen Kunden der Deutschen Bank von einer Buchungspanne betroffen. Damals wurden mehr als 13 Millionen Buchungen falsch angezeigt. Abbuchungen und Einzahlungen erschienen doppelt, bei manchen Kunden wurde ein höherer Kontostand dargestellt, andere Konten rutschten ins Minus.

Quelle: ntv.de, sro/dpa