Wirtschaft

Umsätze steigen rasant Deutsche lieben Spiele-Apps

e1c85feb4f46a3046f65ea59301b0e5d.jpg

Candy Crush ist eines der beliebtesten Spiele für das Smartphone.

(Foto: dpa)

Von Candy-Crush bis Quiz-Duell: Die Deutschen daddeln liebend gern auf ihren Smartphones. Mehr als 23 Millionen Bundesbürger haben entsprechende Apps installiert. Die Hersteller freut's.

Anbieter von Spiele-Apps für Smartphone und Tablet können sich über rasant steigende Umsätze freuen. Im Jahr 2015 wurden 315 Millionen Euro umgesetzt, 31 Prozent mehr als 2014, wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) mitteilte. Vor allem während des Spiels fließt demnach Geld, etwa für das Freischalten neuer Level oder die Gestaltung der Spielfigur.

Der "Umsatz mit virtuellen Gütern und Zusatzinhalten für Spiele-Apps" betrug laut BIU im vergangenen Jahr 295 Millionen Euro - das waren 36 Prozent mehr als 2014. Das Spiel selbst ist in solchen Fällen kostenlos. Der Markt für Anwendungen, die von vornherein etwas kosten, schrumpfte den Angaben zufolge im vergangenen Jahr und sorgte lediglich für einen Umsatz von 20 Millionen Euro.

Insgesamt nutzen dem Verband zufolge 23,1 Millionen Menschen ab zehn Jahren hierzulande Spiele-Apps. Das Segment sei "einer der größten Wachstumstreiber der Computer- und Videospiel-Branche", erklärte BIU-Geschäftsführer Maximilian Schenk.

Die Abgaben beruhen auf Erhebungen des Marktforschungsunternehmens GfK. Unter anderem werden demnach regelmäßig 25.000 Konsumenten zu ihren Einkaufs- und Nutzungsgewohnheiten bei digitalen Spielen befragt.

Quelle: ntv.de, mli/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.