Wirtschaft

Aktie erneut unter Druck Eon soll vor Rekordverlust stehen

Mehr als fünf Milliarden Euro Verlust soll Versorger Eon dieses Jahr bereits eingefahren haben - das geht aus einem Medienbericht hervor, der sich auf Insider beruft. Klarheit wird es erst am Mittwoch geben. Schuld an den Miesen sollen die Strompreise sein.

Deutschlands größter Energiekonzern Eon verbucht einem Zeitungsbericht zufolge wegen der abgestürzten Preise an der Strombörse Rekordverluste. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, soll für die ersten neun Monate ein Nettoverlust von mehr als fünf Milliarden Euro anfallen. So hohe Buchverluste gab es in der Geschichte des 2000 gegründeten Unternehmens noch nie.

Eon
Eon 9,19

Der Fehlbetrag werde mit Wertberichtigungen in einer Höhe von mehr als acht Milliarden Euro vor allem auf konventionelle Kraftwerke begründet. Die Kohle- und Gaskraftwerke, die der Konzern zum Jahreswechsel in eine eigene Gesellschaft namens Uniper abspalten will, verdienen immer weniger.

Ein Eon-Sprecher wollte dazu nichts sagen. Eon legt am Mittwoch seine Quartalszahlen vor und ist vorher zum Stillschweigen verpflichtet. Das Unternehmen leidet wie die gesamte Branche unter dem dramatischen Verfall der Preise im Stromgroßhandel. Innerhalb von vier Jahren haben sie sich halbiert.

Aktie geht auf Tauchstation

Bereits das vergangene Jahr war Eon deshalb in die tiefroten Zahlen gerutscht. 2014 stand unter dem Strich ein Verlust von rund 3,1 Milliarden Euro. 2013 hatte Eon noch einen Gewinn in Höhe von 2,09 Milliarden Euro gemacht. Mitte August 2015 erklärte Eon bei Vorlage der Halbjahreszahlen, für das Gesamtjahr werde mit einem Gewinn zwischen 1,4 und 1,8 Milliarden Euro gerechnet.

Die ohnehin angeschlagene Aktie des Stromkonzerns gerät in der Folge ins Rutschen und landet mit einem Minus von mehr als zwei Prozent am unteren Ende des Dax. Im laufenden Jahr hat das Papier bereits mehr als ein Drittel an Wert verloren. Zuletzt gab es nach dem Jahrestief bei 7,08 Euro Ende September eine kleine Erholung, aktuell steht die Eon-Aktie bei 9,24 Euro.

Quelle: n-tv.de, kst/dpa/AFP

Mehr zum Thema