Wirtschaft

Messenger, Whatsapp, Instagram Facebook will Chatdienste zusammenlegen

Wer Freunden über Whatsapp eine Nachricht schicken will, kann das bislang nur tun, wenn diese ebenfalls diesen Messenger verwenden. Künftig soll sich das ändern: Zumindest die von Facebook betriebenen Messaging-Dienste sollen zusammengeführt werden.

Facebook will seine Messaging-Dienste - Whatsapp, Instagram und Facebook Messenger - zusammenführen. Das Unternehmen arbeite daran, "es einfacher zu machen, Freunde und Familie Netzwerk-übergreifend zu erreichen", sagte eine Sprecherin des US-Konzerns. Sie bestätigte damit einen Bericht der "New York Times". Die Inhalte sollen den Angaben zufolge verschlüsselt bleiben. Es gebe zu Beginn "dieses langen Prozesses" eine Menge Diskussionen darüber, wie dies funktionieren werde, sagte die Sprecherin.

Kerngeschäft von Facebook bleibt das gleichnamige soziale Netzwerk mit der Vermarktung von Nutzerdaten. Die Dienste Whatsapp, Instagram und Facebook Messenger kommen jeweils auf mehr als eine Milliarde Nutzer. Bisher müssen Kunden im selben Dienst angemeldet sein, um miteinander kommunizieren zu können. Der Zusammenschluss der Dienste dürfte dem Konzern zusätzliche Informationen über soziale Beziehungen liefern.

Dem Bericht  der "New York Times" zufolge hofft Facebook, die Kommunikation zwischen den Apps bis Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres ermöglichen zu können. Die Dienste sollen aber nach wie vor getrennt voneinander erhalten bleiben - lediglich die zugrundeliegende Messaging-Infrastruktur soll vereinheitlicht werden. Die Verschlüsselung der Nachrichten soll dafür sorgen, dass außer den Gesprächspartnern niemand Zugriff auf die gesendeten Nachrichteninhalte hat.

Durch die Zusammenführung der Infrastrukturen der einzelnen Apps will Zuckerberg den Nutzen des Sozialen Netzwerks erhöhen. Zudem sollen Millionen Nutzer bei der Stange gehalten werden. Gleichzeitig dürften sich neue Perspektiven im Geschäft mit zielgerichteter Digitalwerbung ergeben.

Quelle: n-tv.de, ftü/AFP/DJ

Mehr zum Thema