Wirtschaft

Ungewöhnlicher Datenverkehr Hackerverdacht lässt Twitter-Kurs absacken

92642040.jpg

Fehlgezwitscher? Der Twitter-Kurs fällt zum Wochenstart deutlicher als der Gesamtmarkt.

(Foto: picture alliance / Tobias Hase/d)

Zum Wochenstart gerät der gesamte US-Aktienmarkt unter Druck, der Dow verliert mehr als zwei Prozent. Twitter schneidet noch deutlich schlechter ab. Der Grund scheint bereits gefunden.

Nachrichten über mutmaßliche Hacker-Aktivitäten bei Twitter haben die Aktien des Unternehmens zum Wochenstart stark unter Druck gesetzt. Twitter teilte mit, man prüfe ungewöhnlichen Datenverkehr, der möglicherweise auf staatliche Hackerangriffe schließen lasse.

Twitter
Twitter 27,37

Außerdem sei eine Softwarelücke gefunden worden, hieß es weiter. Durch diese seien Daten wie die Ländervorwahl von genutzten Geräten erkennbar gewesen. Zudem teilte die Sicherheitssoftware-Firma Trend Micro mit, Angreifer hätten versucht, über Twitter Daten von Geräten abzugreifen.

Twitter-Aktien fielen an der Wall Street um fast sieben Prozent. Allerdings brachen die Titel in einem sehr schwachen allgemeinen Marktumfeld ein. Der Dow Jones verlor mehr als zwei Prozent.

Quelle: n-tv.de, bad/rts

Mehr zum Thema