Wirtschaft

8000 Neueinstellungen geplant Lufthansa startet Job-Offensive

98211428.jpg

Die Hälfte der neuen Lufthansa-Mitarbeiter soll in der Kabine eingesetzt werden.

(Foto: picture alliance / Christophe Ga)

Als eine der größten Gewinnerinnen geht die Lufthansa aus der Air-Berlin-Pleite hervor. Nun schreibt der Dax-Konzern mehr als 8000 neue Jobs aus. Die Hälfte des neuen Personals soll in der Kabine arbeiten.

Die Lufthansa will auch in diesem Jahr Tausende neue Mitarbeiter einstellen. Vor allem Flugbegleiter sind gesucht. Rund die Hälfte der mehr als 8000 geplanten Neueinstellungen entfallen auf das Kabinenpersonal. Allein etwa 2500 Stewards und Stewardessen will Deutschlands größte Fluggesellschaft an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München einstellen, wie sie in Frankfurt mitteilte. Insgesamt sind es mehr als 4000.

Lufthansa
Lufthansa 15,87

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte bereits angekündigt, dass der Konzern in diesem Jahr mehr als 8000 Mitarbeiter neu einstellen werde. Dazu zählen nach Angaben des Unternehmens auch etwa 900 Piloten, darunter viele, die von Lufthansa ausgebildet wurden.

Etwa 2700 Neueinstellungen sind bei der kräftig wachsenden Billigtochter Eurowings geplant. Ein Teil dürften ehemalige Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin sein.

Eine Prognose für den erwarteten operativen Gewinn gab der Dax-Konzern nicht ab. Konzernchef Spohr erwartet für 2017 aber einen Rekordgewinn und in diesem Jahr Bestmarken bei den Passagierzahlen, wie er jüngst der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" sagte.

Auch wenn mit einem Teil der Neueinstellungen vorhandene Stellen nachbesetzt werden, dürfte die Zahl der Mitarbeiter unter dem Strich in diesem Jahr um mehrere Tausend steigen, wie ein Sprecher sagte. Lufthansa beschäftigt konzernweit etwa 130.000 Mitarbeiter.

Quelle: n-tv.de, cri/dpa/DJ

Mehr zum Thema