Wirtschaft

Teslas Pannen-Show geht weiter Musk rammt Verkehrsschild mit Cybertruck

Teslas neuer Cybertruck soll den US-Automarkt aufmischen. Doch schon bei der Präsentation des Fahrzeugs läuft nicht alles nach Plan. Nun sorgt ein kleiner Verkehrsunfall des futuristischen Geländewagens erneut für Schlagzeilen.

Teslas neuer Cybertruck hat es nicht einfach. Schon bei der Präsentation des Geländewagens Ende November sorgten die nicht bruchfesten "Panzerglas"-Scheiben für reichlich Häme. Nun steht das Elektro-Fahrzeug mit dem futuristischen Design wegen eines kleinen Unfalls von Konzernchef Elon Musk erneut in den Schlagzeilen.

Wie Videos in den sozialen Netzwerken zeigen, wurde Musk vergangene Woche in Malibu mit einem Protoypen des Cybertruck vor einem Edelrestaurant gesichtet. Beim Verlassen des Parkplatzes ignorierte der 48-Jährige jedoch nicht nur die Abbiegevorschriften, sondern walzte mit seinem breiten Geländewagen auch noch ein Verkehrsschild platt, ehe er sich aus dem Staub machte.

Ob Musk den kleinen Unfall überhaupt bemerkte, ist unklar. Immerhin besitzt der Cybertruck keine Außenspiegel. Einen Schaden am Auto dürfte der Zusammenstoß aber nicht hinterlassen haben - immerhin besteht die Karosserie aus kratzfestem Edelstahl.  Auf Twitter sorgte der Vorfall trotzdem für bissige Kommentare. Einige Nutzer machten sich einen Spaß daraus, die wuchtige Dimension des Fahrzeugs aufs Korn zu nehmen, indem sie Fotos von Containern veröffentlichten - versehen mit dem Kommentar, dass man Teslas Cybertruck gesehen habe.  

Mit dem Cybertruck will Tesla den heimischen Markt für Geländewagen aufmischen. Der E-Pick-up soll 1,7 Tonnen Gewicht auf der Ladefläche transportieren können. Geplant sind drei Modelle mit unterschiedlichen Reichweiten zwischen 400 und 800 Kilometern. In der Spitzenausführung soll der Wagen in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 kmh beschleunigen können. Den Startpreis setzt Tesla bei knapp 40.000 Dollar, ungerechnet 36.000 Euro, an. Bislang gibt es für den Sechssitzer bereits 200.000 Reservierungen. Die Produktion des Cybertruck soll Ende 2021 starten.

Quelle: ntv.de, jpe