Wirtschaft

Solides Wachstum Novartis nimmt Kurs auf Jahresziele

def4bd5e1e2ab47759e7a4954360d16a.jpg

Novartis meldet konstantes Wachstum beidem wichtigsten Medikamenten.

(Foto: REUTERS)

Der Pharmariese Novartis beginnt das neue Jahr wie geplant. Umsatz und Ergebnis legen in der prognostizierten Spanne zu. Weiter offen lassen die Schweizer die Zukunft der Generika-Sparte.

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis sieht sich nach dem ersten Quartal auf Kurs zu den angepeilten Jahreszielen. "Novartis ist mit einem soliden Wachstum ins Jahr 2022 gestartet und profitiert von den wichtigen Wachstumsmarken im Markt: Cosentyx, Entresto, Zolgensma und Kisqali", sagte Konzernchef Vas Narasimhan.

Novartis
Novartis 77,95

In den ersten drei Monaten lagen die Verkaufserlöse bei 12,5 Milliarden Dollar und waren damit währungsbereinigt um fünf Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie der Arzneimittelhersteller mitteilte. Das um Sonderfaktoren bereinigte operative Ergebnis zog um neun Prozent auf knapp 4,1 Milliarden Dollar an. Je Aktie verdiente Novartis mit 1 Dollar ein Viertel mehr als im Vorjahreszeitraum.

Das Unternehmen erfüllte damit seine Vorgaben für das gesamte Jahr: Wechselkursschwankungen ausgeschlossen sollen die Verkaufserlöse und der bereinigte Betriebsgewinn 2022 um einen mittleren einstelligen Prozentbetrag steigen.

Mehr zum Thema

Bei der Generikatochter Sandoz normalisierte sich die Geschäftsdynamik nach den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie weiter, hieß es weiter.  Was mit der auf den Prüfstand gestellten Sparte geschehen soll, ließ Novartis indes weiter offen. Die strategische Überprüfung schreite voran. Eine Entscheidung soll bis spätestens Jahresende fallen.

Quelle: ntv.de, jwu/rts/DJ

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen