Wirtschaft

Anwalt für Regeln mit Augenmaß Datenschutz? "Es geht schlichtweg ums Geld"

213688254.jpg

(Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)

Datenschutz ist für die einen ein wichtiges und notwendiges Übel - für die anderen spannend und geschäftsfördernd. Tim Wybitul gehört zur zweiten Seite. Er ist einer der erfolgreichsten Fachanwälte für Datenschutzrecht. Ein Fachgebiet, auf dem er Augenmaß anmahnt.

Früher wollte Tim Wybitul IT studieren. Dann aber hat ihn sein Bruder - nicht ganz zu Unrecht, wie Wybitul schmunzelt - darauf hingewiesen, dass er kein Mathe könne. Ein guter Hinweis, denn heute ist Tim Wybitul Partner bei Latham & Watkins und einer der bekanntesten Anwälte für Datenschutz in Deutschland. Es sei ein spannendes Rechtsgebiet, weil es technisch anspruchsvoll sei. Und finanziell sei das Gebiet von enorm hoher Bedeutung. "Es geht bei Daten schlichtweg um Geld", sagt Wybitul im ntv-Podcast "So techt Deutschland".

Genauer gesagt geht es sogar um Milliarden. 2021 haben die Behörden Rekordsummen an Bußgeldern verhängt. "Das war auch das, was alle Experten erwartet haben", meint Wybitul. Im Mai 2018 ist EU-weit die Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten.

Wybitul_Tim_80792_500_FFT_Portrait.jpg

Tim Wybitul hat sich als Anwalt auf Datenschutzrecht spezialisiert.

(Foto: Latham & Watkins)

Das Risiko für Unternehmen ein Bußgeld zu riskieren, sei seitdem sehr real, meint Wybitul. Dazu komme die Möglichkeit auf Schadenersatz verklagt zu werden. So haben die Verbraucher mitbekommen, "wenn jemand meine Daten unzulässig verarbeitet, kann ich daraus Schadenersatzforderungen ableiten", erklärt der Datenschutz-Anwalt. "Die Gerichte pendeln sich gerade so bei Beträgen von bis zu 5.000 Euro pro Fall ein." Wenn bei einem Unternehmen eine Datenpanne Hunderte oder Tausende Kunden betrifft, kann das sehr teuer werden. "Das sind Beträge, die auch größere Unternehmen umschmeißen können."

Die Einführung der DSGVO hatte Wybitul seinerseits für richtig empfunden. "Ich halte Datenschutz für sehr wichtig. Ich glaube auch, so wie er vor 2018 gelebt wurde, war es an vielen Stellen sicherlich zu wenig", ist der Experte überzeugt. Trotzdem mahnt er Augenmaß an. "Ich habe den Eindruck, dass die Datenschutzbehörden mittlerweile an vielen Stellen sich ein kleines bisschen von der wirtschaftlichen Realität entkoppeln." Ein gutes Beispiel dafür ist für den Anwalt die Corona-Pandemie. Die Frage, ob Gesundheitsschutz oder Datenschutz wichtiger ist, wurde für Wybitul zu häufig mit Datenschutz beantwortet.

So techt Deutschland

In "So techt Deutschland" haken die ntv-Moderatoren Frauke Holzmeier und Andreas Laukat bei Gründern, Investoren, Politikern und Unternehmern nach, wie es um den Technologie-Standort Deutschland bestellt ist. Alle Folgen finden Sie in der ntv-App, bei Audio Now, Apple Podcasts, und Spotify. Auch bei Amazon Music und Google Podcast werden Sie fündig.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen