Andreas Laukat
Andreas Laukat arbeitet seit 1995 für ntv. Nach einem Volontariat in der Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten in Düsseldorf hat er 1999 als Redakteur in der Redaktion der Telebörse begonnen. Seit 15 Jahren arbeitet er als Chef vom Dienst in der ntv Wirtschaftsredaktion, schreibt Kommentare für ntv.de und moderiert gemeinsam mit seiner Kollegin Frauke Holzmeier den Erfolgspodcast "So techt Deutschland". Dort fragen sie bei erfolgreichen Gründern, Investoren und Unternehmern nach, wie es um den Technologie-Standort Deutschland bestellt ist.
Andreas Laukat
Artikel des Autors
292303802.jpg

Scalable-Chef über Crash-Gefahr "Die Panik kann noch kommen"

Seit vielen Wochen herrscht an den Börsen miese Stimmung. Eine platzende Blase kann der Chef von Neobroker Scalable aber nicht erkennen. Denn die Menschen würden nach wie vor handeln - und zwar smarter als noch vor 20 Jahren, erklärt Erik Podzuweit im ntv-Podcast "So techt Deutschland".

imago0159746237h.jpg

Big Marketing oder die Zukunft Wo bitte geht's zum Metaverse?

Mark Zuckerberg will es wissen: Die Zukunft liegt im Metaverse, deshalb heißt Facebook jetzt Meta. Doch wo genau befindet sich diese neue Welt eigentlich? Wie kann man sie betreten? Metaverse-Experte Thomas Riedel weiß es und klärt im ntv Podcast "So techt Deutschland" auf. Von Andreas Laukat

289188458.jpg

"So techt Deutschland" unterwegs Was kann das Fahrrad aus Hausmüll?

Etwa 15 Kilogramm Plastikmüll werden verarbeitet, um das etwas andere Fahrrad herzustellen: Ein Drahtesel, der zu 100 Prozent aus Kunststoff besteht und dadurch komplett wartungsfrei ist. Welches Ziel die Firma Igus damit verfolgt, erzählt Geschäftsführer Tobias Vogel am Rande der Hannover Messe.

imago0074671919h.jpg

Der Mann aus dem IBM-Labor Was kann KI? Was kann sie nicht?

Software-Architekt Jan Forster hat sein gesamtes bisheriges Berufsleben bei IBM zugebracht. In der Herzkammer des IBM-Labors arbeitet er vor allem mit dem KI-System Watson. Wo sich die Grenze des Machbaren befindet, erklärt er im ntv-Podcast "So techt Deutschland".

30802069 (1).jpg

Zukunft Elektromobilität? "Es hapert nicht mehr an Erkenntnis"

Phoenix Contact klingt international, steht aber für traditionelle deutsche Elektrotechnik - so stellt CEO Frank Stührenberg sein Unternehmen in "So techt Deutschland" vor. Trotzdem setzt der E-Zulieferer stark auf China. Denn dort entsteht die Zukunft der Elektromobilität.

223401889.jpg

Präsentationen mit Pfiff Pitch will das bessere Powerpoint sein

Weltweit nutzen 500 Millionen Menschen eine Präsentationssoftware. Die allermeisten Powerpoint, insgesamt bevölkern aber 100 unterschiedliche Produkte den Markt. In "So techt Deutschland" verrät Christian Reber, wie er mit Pitch dennoch erfolgreich sein will. Von Frauke Holzmeier und Andreas Laukat

schuttstorm-2022-1240x_b.jpg

Logistik auf der Baustelle Sophia Thomalla wirbt für Schotter und Kies

Christian Hülsewig hat sein Geschäft bei Microsoft gelernt. Sein Geld verdient er inzwischen aber nicht mehr mit Konsolen, sondern mit Schotter, Sand und Kies. Mit Schüttflix will er die Logistik auf der Baustelle voranbringen. Unterstützung erhält er von Model und Schauspielerin Sophia Thomalla. Von Andreas Laukat

237178204.jpg

Ladeinfrastruktur in Berlin "Das passt nicht zur Hauptstadt"

Auch wenn Share-Now-CEO Olivier Reppert in seiner Heimatstadt Berlin nicht unbedingt ein Auto braucht, spricht er sich für Carsharing aus. Städte mit gutem Nahverkehrssystem seien die erfolgreichsten Märkte. Nur bei der Elektromobilität läuft es noch nicht. Von Andreas Laukat

imago0116980089h.jpg

Bloxxon-CEO im ntv-Podcast "Deutschland fehlen Blockchain-Champions"

Deutschland ist im Bereich Kryptowährungen und Blockchain auf der Regulierungsseite schon relativ weit. Trotzdem sieht der Co-CEO des Krypto-Fintechs Bloxxon, Johannes Schmitt, noch Luft nach oben. Warum das so ist, erzählt er im ntv-Podcast "So techt Deutschland". Von Andreas Laukat

imago0096698840h.jpg

Facebook-Managerin Angie Gifford "Werden nie frei von Hassrede sein"

35.000 Menschen kümmern sich bei Facebook jeden Tag um das Thema Hass im Netz, sagt Facebook-Managerin Angie Gifford im ntv-Podcast "So techt Deutschland". Der Großteil werde durch Künstliche Intelligenz herausgefiltert, frei von Hassrede werde man aber nie sein. Von Andreas Laukat

imago0083376315h.jpg

Ethiker über Moral von Maschinen Wie gefährlich ist dumme KI?

Künstliche Intelligenz ist so dumm wie Knäckebrot - mit dieser Aussage bringt Sozialethiker Filipovic KI-Experten gegen sich auf. In der neuen Folge "So techt Deutschland" begründet er seine provokante These: "Zur Intelligenz gehört wesentlich mehr, als eine Maschine darstellen kann." Von Andreas Laukat

imago0120939402h.jpg

Silicon-Saxony-Chef im Podcast Wird Sachsen zum Mini-Silicon-Valley?

Fast 60 Jahre Erfahrung in der Mikroelektronik machen Dresden zu einem einzigartigen Halbleiterstandort in Europa, davon ist Silicon-Saxony-Chef Frank Bösenberg überzeugt. Warum es aber in Sachen Marketing großen Nachholbedarf gibt, erklärt der Manager im Podcast "So techt Deutschland". Von Andreas Laukat

2021-06-08T140021Z_823671121_RC2EWN995V5R_RTRMADP_3_MINING-TRENDS.JPG

Deutschland hat Nachholbedarf "Jetzt bricht das Lithium-Zeitalter an"

Werden wir künftig Lithium-Batterien herstellen, ohne Lithium umständlich aus einer Mine zu fördern? Dirk Harbecke ist davon überzeugt. Er ist CEO der kanadischen Firma Rock Tech Lithium, die in Deutschland eine neue Technologie zur Herstellung von batterietauglichem Lithium aufbauen will. Von Andreas Laukat

02 Florian Heinemann 2020.jpg

Investition in Trade Republic "Wird sich verhundertsechzigfacht haben"

Für Investor Florian Heinemann ist klar, dass deutsche Gründer und Startups mit der Substanz und Qualität der Firmen aus dem Silicon Valley mithalten können. Wie er die Perlen unter den deutschen Startups findet, erzählt er in der neuen Folge des ntv-Podcasts "So techt Deutschland". Von Andreas Laukat

235468156.jpg

Verdoppelung von Attacken Cyberkriminelle finden perfekte Bedingungen

In der Pandemie mussten Firmen und Institutionen wie Schulen die Digitalisierung schnell vorantreiben. Das öffnet Einfallstore für Cyber-Kriminelle. Auch im Internet der Dinge sind viele Geräte kaum geschützt. Die Zahl bestimmter Attacken hat sich in der Krise mehr als verdoppelt. Von Andreas Laukat

rubarb_Fabian Scholz.jpg

Attraktive Geldanlagen für alle Scholz-Neffen planen Aktien-Revolution

15 Prozent der Deutschen besitzen mittlerweile Aktien. Großen Anteil daran haben die vielen digitalen und kostengünstigen Produkte von jungen Fintech-Unternehmen. Fabian Scholz von Rubarb will die Geldanlage demokratisieren, sagt er in der neuen Folge von "So techt Deutschland". Von Andreas Laukat

imago0110028783h.jpg

EnBW-Manager im ntv-Podcast "Müssen CO2-Abgaben erhöhen"

40.000 Ladestationen für mehr als 300.000 reine Elektroautos gibt es bereits in Deutschland. Betrachte man nur die Hochgeschwindigkeits-Ladesäulen, sei man weit vorne in Europa, sagt EnBW-Manager Timo Sillober im ntv-Podcast "So techt Deutschland". Um noch schneller zu werden, fordert er eine Erhöhung der CO2-Abgabe. Von Andreas Laukat

stefan_codetalks.jpg

Podcast "So techt Deutschland" Digitale Patientenakte? Schon 15 Jahre alt ...

Seit 1996 wird in Deutschland an der digitalen Patientenakte gearbeitet. 25 Jahre später ist sie endlich da, aber es gibt Kritik. Denn die technologische Grundlage sei 15 Jahre alt, moniert Stefan Adolf von der Digitalagentur Turbine Kreuzberg er der neuen Folge des ntv-Podcasts "So techt Deutschland". Von Andreas Laukat

Christian Wiens setzt auf ein "cooles Modell".

Verstaubte Branche aufräumen Versicherungsabschluss mit einem Wisch

Nur wenige beschäftigen sich gern mit Versicherungen, aber jeder Deutsche hat im Schnitt elf davon. Christian Wiens will das mit seinem Startup Getsafe ändern: Vertragsabschluss mit einem Wisch auf dem Smartphone. Ob die Branche bereit ist, erzählt er im ntv-Podcast "So techt Deutschland". Von Andreas Laukat

227450451.jpg

"Ergebnisse sind auch echt geil" Ein Jahr der technologischen Superlative

In 58 Folgen wurde 2020 im ntv-Podcast "So techt Deutschland" nach dem Rezept für den Erfolg deutscher Technologie gesucht. Elon Musk, das Silicon Valley oder auch die Digitalisierung waren die großen Schlagworte. Deutschland sei kein Industriemuseum, brachte es E-Scooter-Pionier Florian Walberg auf den Punkt. Von Andreas Laukat

imago0099050654h.jpg

Hilfe bei Brustkrebserkennung Merantix, der Brutkasten für KI-Ideen

KI-Spezialist Rothe will mit seinem Inkubator Merantix Geschäftsfelder finden und fördern. Er sieht für Deutschland vor allem in Medizin, Automobil und Industrie große Chancen. In "So techt Deutschland" erzählt von der KI-gestützten Brustkrebserkennung und, warum Berlin die KI-Hauptstadt ist. Von Andreas Laukat

137285170.jpg

Deutschland ist Pionierland Drohnen sind "keine Raketenwissenschaft"

Deutschland ist Pionierland in Sachen Drohnen-Technologie, droht aber seinen Vorsprung zu verspielen, sagt Jörg Schamuhn in der neuen Folge von "So techt Deutschland". Es gehe darum, die kleinen Fluggeräte gesellschaftsfähig zu machen, so der Luftfahrtingenieur. Von Andreas Laukat

2019-01-16T000000Z_1813686416_RC19A5ED8200_RTRMADP_3_ECB-POLICY-ETHICS.JPG

Digi-Euro gewinnt an Bedeutung Hat Bargeld eine Zukunft?

Jeder in Deutschland ist schon einmal mit Produkten von G+D in Berührung gekommen. Das Unternehmen hat bereits etwa 130 Milliarden Banknoten gedruckt. In Zukunft gehe es aber um den digitalen Euro, sagt CEO Ralf Wintergerst. Von Andreas Laukat

Martin_Querformat_2.jpg

30 Jahre Deutsche Einheit Martin Menz - eine ostdeutsche Erfolgsstory

Für Martin Menz begann alles mit einem Kopfmassagegerät auf Ebay vor gut 15 Jahren. Erfolg mit seiner Firma Relaxdays war für ihn aber nur mit eigenen Produkten denkbar. Jetzt steht die Expansion nach Nordeuropa an, wie der E-Commerce-Spezialist in "So techt Deutschland" verrät. Von Andreas Laukat

imago0103282309h.jpg

Digital-Berater Jan Rodig Ambidextrie - beidhändig zum Erfolg

Jeder Fußballtrainer freut sich über Spieler, die mit beiden Füßen gleich gut schießen können. Für einen Manager ist es dagegen eher zweitrangig, ob er Hände oder Füße gleich gut einsetzen kann - oder? Angewendet im Management kann es das Geschäft effizient machen. Von Andreas Laukat

imago0102137115h.jpg

Akademie bildet Nachwuchs aus Das "Bootcamp" für Programmierer

Als Kind hat Kristian Rother Programmieren gelernt. Mittlerweile gibt er an der Spiced-Academy in Berlin sein Wissen an die Datenanalytiker der Zukunft weiter. Warum Rother dringend den Ausbau der digitalen Infrastruktur an deutschen Schulen fordert, erzählt er in "So techt Deutschland". Von Andreas Laukat

imago0102111010h.jpg

Kampf um digitale Souveränität Europa steckt im Mittelalter

Gibt es eine digitale Souveränität? Ganten ist Vorsitzender der Open Source Business Alliance und hält das für möglich. Derzeit ist Europa aber zwischen den chinesischen und US-Fronten gefangen. Zwei Souveräne, die das Verhalten der Menschen vorhersagen und beeinflussen wollen. Von Andreas Laukat

1_NOWJr3VivRVrHH5aHfWfxg.png

So techt Deutschland "Maschinen sind nur noch ein Rohstoff"

Diana Rees will beweisen, dass Teilen nicht nur mit Fahrrädern und E-Scootern, sondern auch mit tonnenschweren Maschinen funktioniert. Es sei nicht mehr entscheidend, wer der Hersteller, sondern wie der Service ist, sagt die Chefin von ZK-Systems über die Zukunft des Maschinenbaus. Von Andreas Laukat

imago61453552h.jpg

So techt Deutschland MyHammer-Chefin: "Wir werden überrannt"

Claudia Frese leitet die Handwerker-Plattform MyHammer. Im Podcast spricht sie über die Digitalisierung im Handwerk, den hohen Zulauf für ihr Portal während der Corona-Krise und über die Stellung von Frauen in der Tech-Welt und im Handwerk. Von Andreas Laukat

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen