Wirtschaft

Provokation im "Wohnzimmer" Qatar Airways führt Lufthansa den A350 vor

55034344.jpg

Qatar AIrways zeigt in Frankfurt sein neuestes Airbus-Modell.

(Foto: picture alliance / dpa)

Auf dem Heimatflughafen der Lufthansa greift Konkurrent Qatar Airways die Kranich-Airline an. Schon jetzt bietet die Airline des Emirats Verbindungen nach Doha an. Künftig soll auf der Strecke der A350 fliegen - für den Qatar-Chef eine kleine Genugtuung.

Die schnell wachsende Fluglinie Qatar Airways greift die Lufthansa am Heimatflughafen Frankfurt mit dem ersten Modell des neuen Airbus -Langstreckenfliegers A350 an. Der neue Jet werde künftig zwischen Frankfurt und Doha am Persischen Golf pendeln, teilte Qatar Airways mit. Es ist die erste Linienverbindung des A350 weltweit.

Lufthansa
Lufthansa 9,55

Das Flugzeug bietet Platz für 247 Passagiere in der Economy-Klasse und für 36 Business-Gäste. Aufgrund der Bauweise und der vielen leichten Kunststoffteile soll der Jet etwa ein Fünftel weniger Sprit verbrauchen als vergleichbare Maschinen.

Die Fluglinie aus dem Golf-Emirat Katar fliegt den größten deutschen Airport Frankfurt zwei Mal täglich an. Ab März würden auf beiden täglichen Flüge der A350 eingesetzt, sagte Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker. Insgesamt habe die Fluglinie 80 der Prestigeflieger bestellt. Zur Wahl des ersten Zielorts Frankfurt sagte er: "Manchmal möchte ich mein Produkt Airlines zeigen, die mir den Eintritt in den Markt verwehren wollen". Die Lufthansa gehört zu den größten Kritikern der rapiden Expansion der von ihren Heimatstaaten kontrollierten Golf-Airlines.

Der Wettbewerb wird für die Lufthansa damit an ihrem Drehkreuz schärfer. Seit Herbst setzt die größte Golf-Airline Emirates erstmals den Airbus-Riesenflieger A380 auf  Strecken von Dubai nach Frankfurt ein. Auch Etihad steuert Frankfurt an.

Quelle: ntv.de, jwu/rts

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.