Wirtschaft

Nachbörslicher Kurssprung Tesla erreicht neuen Meilenstein

fa7035069d15c3784f72157b23b3a48c.jpg

Tesla wird für starke Quartalszahlen in Serie belohnt - und wird künftig im renommierten S&P 500 platziert.

(Foto: imago images/Xinhua)

Es läuft bei Tesla: Starke Quartalszahlen in Serie und ein gewaltiger Börsenwert führen den Autobauer in den renommierten Börsenindex S&P 500. Überraschend kommt das nicht mehr, die Aktien des Konzerns legen nachbörslich dennoch gewaltig zu.

Der US-Elektroautobauer Tesla erreicht mit dem Einzug in den Börsenindex S&P 500 einen weiteren Meilenstein. Am Montagabend (Ortszeit) gab der Indexbetreiber S&P Dow Jones Indices nach Börsenschluss die Aufnahme bekannt. Das US-Unternehmen werde dem renommierten Index vor der Markteröffnung am 21. Dezember beitreten, erklärte der S&P Dow Jones Indices. Teslas Aktien reagierten nachbörslich mit einem Kurssprung von über zehn Prozent.

Das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk galt wegen seines diesjährigen Höhenflugs schon länger als Kandidat für das prestigeträchtige US-Aktienbarometer. Der Schritt wird von Beobachtern als maßgeblicher Erfolg für Konzernchef Musk gewertet. Mit einer Marktkapitalisierung von 380 Milliarden Dollar ist Tesla eines der wertvollsten Unternehmen an der Wall Street - und der am höchsten gehandelte Autobauer weltweit. Zum Vergleich: Die Branchenriesen General Motors, Ford und Fiat Chrysler bringen es auf gut 125 Milliarden Dollar - gemeinsam.

Eigentlich hatten viele Anleger den Sprung in den traditionsreichen Aktienindex bereits vor drei Monaten erwartet, als Tesla überraschend starke Quartalszahlen präsentierte und so mit vier Quartalsgewinnen in Folge eine wichtige Voraussetzung für die Aufnahme in den S&P 500 erfüllte. Doch Teslas Name fehlte bei den im September verkündeten Änderungen. Die Aktien des Unternehmens stürzten daraufhin kurzzeitig in den Keller. Im Oktober lieferte Musks Konzern dann erneut überraschend starke Ergebnisse - das fünfte aufeinanderfolgende Vierteljahr mit schwarzen Zahlen dürfte letztlich den Weg in den S&P 500 geebnet haben.

Quelle: ntv.de, ter/dpa