Auto
Schalke-04-Profi Max Meyer bei einem Sicherheitstraining mit einem Lamborghini Aventador im August 2014.
Schalke-04-Profi Max Meyer bei einem Sicherheitstraining mit einem Lamborghini Aventador im August 2014.(Foto: imago/Eibner)

S04-Profi verliert die Kontrolle: Max Meyer zerlegt Lambo in Miami

Dass Fußballstars sich gerne mit schnellen und teuren Autos schmücken, ist nicht neu. Dank ihres Einkommens können sie es sich auch leisten. Doch nicht immer beherrschen die Ballprofis das Fahrzeug so gut wie das runde Leder.

Es sollte für Max Meyer, den 20-jährigen Mittelfeldspieler von Schalke 04, ein sonniger Winterurlaub in Miami werden. Doch dann hatte der Jungstar einfach Pech. Bei einer Ausfahrt mit einem gemieteten Lamborghini Aventador verlor der Fußballprofi auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über den 750 PS starken Boliden, der 690 Newtonmeter an alle vier Räder verteilt und in knapp drei Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt, und rutschte gegen eine Leitplanke. Verletzt wurde niemand und auch die Polizei überreichte Meyer lediglich ein Strafmandat über 30 Dollar.

Selbst mit Blick auf den Wert des Wagens hat Meyer Glück. Der Schaden an der 600.000 Dollar teuren Sonderedition soll nämlich 400.000 Dollar betragen. Selbst für einen Großverdiener wie Meyer wäre das ein erkleckliches Sümmchen. Doch hier springt die Vollkaskoversicherung in die Bresche. Insofern bleibt die Zuzahlung von 2000 Dollar für Meyer überschaubar.

Um weitere juristische Konsequenzen auszuschließen, hat Meyers Berater Thorsten Weck für seinen Schützling anwaltliche Hilfe gesucht. Weck betonte aber, dass sein Schützling weder unter Alkoholeinfluss gestanden habe noch zu schnell gefahren sei. Das ist auch gut so, denn die Spitzengeschwindigkeit des Aventador liegt bei 350 km/h, wobei die Marke von 200 km/h nach etwa 9,0 Sekunden geknackt ist. Auch sein Verein sei über den Vorfall informiert. Konsequenzen müsse der S04-Profi aber auch hier nicht fürchten.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen