Auto

Peugeot Boxer Liberté VIP 690 Ein Reisemobil zum Kampfpreis

Auf Basis eines Boxer bietet Peugeot nach jahrelanger Abstinenz wieder ein Reisemobil an. Wer dahinter eine neue Konzernstrategie vermutet, liegt falsch. Der Liberté VIP ist ein rein deutsches Projekt, allerdings mit Unterstützung eines Spezialisten.

PeugeotBoxerVip0405.jpg

Mit einem Preis von 44.900 Euro ist das Reisemobil teilweise deutlich günstiger als der Wettbewerb.

Ein Reisemobil hatte Peugeot sehr lange nicht mehr im Angebot. Ab sofort bieten die Franzosen mit dem Liberté VIP 690 nun wieder ein solches Fahrzeug an. Auf Basis des Boxer baut der Spezialist Burow Mobile ein 6,90 Meter langes Gefährt für die große Reise. Was überrascht: Mit einem Preis von 44.900 Euro ist das Reisemobil teilweise deutlich günstiger als der Wettbewerb, zumal die Ausstattung schon recht komplett ist.

Der Liberté bietet vier Schlafplätze, davon zwei im Heck und zwei als Hubbett. Fahrer- und Beifahrersitz sind drehbar, so dass im Stand ein relativ großzügiger Wohnraum zur Verfügung steht. Angetrieben wird das Fahrzeug vom bekannten 2,2-Liter-Diesel, der hier aber mit 96 kW/130 PS genau 10 PS mehr leistet. Über ein manuelles Sechsganggetriebe erfolgen die Gangwechsel.

PeugeotBoxerVip04052.jpg

Der Innenraum des Liberté VIP 690.

Der Boxer Liberté ist ein Projekt von Peugeot Deutschland und wird bisher auch ausschließlich über deutsche Peugeot-Händler vertrieben. Rund 200 Einheiten werden dieses Jahr produziert und sind vom Handel schon komplett geordert.

Quelle: ntv.de, sp-x