Audio

Wieder was gelernt Hält unsere Demokratie Corona aus?

131939887.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

Die Regierungsparteien, vor allem CDU und CSU, profitieren stark von der Corona-Krise. Ihre Umfragewerte sind in den vergangenen Wochen in die Höhe geschnellt. Von der Opposition ist wenig zu hören und zu sehen.

Warum das langfristig betrachtet für unsere Demokratie gefährlich werden könnte, erfahren Sie in dieser Folge von "Wieder was gelernt". Lesen Sie hier einen Auszug.

In der Corona-Krise sind einige unserer Grundrechte, wie die Bewegungsfreiheit, die Berufsfreiheit und die Versammlungsfreiheit, massiv eingeschränkt worden. Einen Aufschrei dagegen, dass diese Rechte jetzt im Eiltempo einkassiert worden sind, gab es aber nicht, auch nicht von der Opposition im Bundestag. Während es für die Linie der Regierung viel Zustimmung in der Bevölkerung gibt, fällt es der Opposition momentan schwer, mit ihren Positionen durchzudringen, sagt Wolfgang Merkel, Politikwissenschaftler und Leiter der Abteilung Demokratie und Demokratisierung am Wissenschaftszentrum Berlin.

"Wenn wir genau hinschauen, sind die Grünen sehr staatstragend. Da gibt es keine substanzielle Diskussion über die Einschränkung der Grundrechte. Die Linke macht manchmal Kommentare, wie man das sozial besser abfedern kann, aber da kommt auch keine substanzielle Kritik. Die AfD ist gegenwärtig so gut wie verschwunden. Und dann ist es im Grunde nur die eher unscheinbare FDP, die diesen Grundrechtsentzug immer wieder intoniert und sagt: Wir wollen eine Diskussion, wir wollen eine Begründung. Nicht die Rückkehr ins normale Leben verlangt eine Diskussion, sondern das Anhalten eines Grundrechtsentzugs."

Welche Folgen das langfristig für unser Demokratieverständnis in Deutschland haben könnte, hören Sie im Podcast.

Alle Folgen von "Wieder was gelernt" finden Sie in der ntv-App, bei Audio Now, Apple Podcasts und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Kopieren Sie die Feed-URL und fügen Sie "Wieder was gelernt" einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.

"Wieder was gelernt" ist ein Podcast für Neugierige: Warum liegt der gefährlichste Ort Deutschlands in der Ostsee? Wie wurde Ischgl zur Virenschleuder Europas? Was bedeutet die Corona-Pandemie für das Klima? Hören Sie rein und werden Sie dreimal die Woche ein bisschen schlauer.

Quelle: ntv.de, sks

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen