Audio

Schmutzige Geschäfte Millionen-Betrug vor laufender Kamera

RTRJE6Y.jpg

Charles Ingram mit seiner Frau Diana, die langjährige Erfahrungen mit Gameshows hatte.

(Foto: REUTERS)

Eines der bizarresten Verbrechen wird vor 18 Jahren vor Millionenpublikum begangen. Charles Ingram, Kandidat bei der britischen TV-Show "Wer wird Millonär", will den Jackpot knacken. Er hat dafür einen Plan. Tatsächlich verlässt er die Sendung als Millionär. Und die Zuschauer schöpfen keinerlei Verdacht.

Ende der 90er Jahre versammeln sich jede Woche mehrere Millionen Zuschauer vor dem Fernseher, wenn die schlauesten Briten in "Who wants to Be a Millionaire" versuchen, mit ihrem Wissen die Million zu erzielen. Auch Charles und Diana Ingram, ein gebildetes Pärchen aus dem Südwesten Englands, wollen einen Versuch starten.

2019.07.02 - 1240x760px - Foto IX-1.jpg

BesserPodcast hat die "Swindled"-Reihe nach Deutschland geholt. Alle Geschichten basieren auf echten Fällen.

Nach erstmaligem Scheitern in der Spezialsendung für Paare, wird zunächst Diana Ingram eingeladen, sie scheitert bei der 64.000 Pfund-Frage. Ihr Ehemann Charles ist nun die letzte Chance auf einen Sieg. Bereits wenige Monate später sitzt er als Kandidat im Studio. Es wird eine der berüchtigsten Sendungen in der Geschichte dieses Formats. 

Charles Ingram schafft es locker durch die ersten Fragerunden, die 1000 Pfund sind ihm sicher. Doch dann muss er direkt auf zwei Joker zurückgreifen, um weiterzukommen. Die Sendezeit läuft ab. Und Publikum und Moderator sind sich sicher, dass Ingram eigentlich keinen blassen Schimmer hat und es in der zweiten Runde nicht weit bringen wird. Auch seine Frau hegt Zweifel an den Gewinnchancen Ihres Mannes und überlegt sich einen Plan - und der geht auf. Charles Ingram verlässt die Sendung als Millionär. Zu dem Zeitpunkt weiß das Fernsehteam bereits, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen ist.

Wie hat es Ingram durch die Quizsendung geschafft? Wer hat ihm geholfen, und wie hat er sich schließlich verraten? Die sechste Episode des erfolgreichen True-Crime-Podcasts "Schmutzige Geschäfte - Wirtschaftsverbrecher, die über Leichen gehen" greift den Fall erneut auf und gibt wortwörtlich spannende Einblicke hinter die Kulissen.

Schmutzige Geschäfte

Die zweite Staffel von Besser Podcasts in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin Capital läuft seit dem 15. Juli. Einmal wöchentlich gibt es neue brisante Fälle. Eine exklusive Preview sowie die kompletten Folgen finden Sie auf Capital.de. Hören können Sie den Podcast auch hier: Apple Podcasts Castbox Spotify

 

Quelle: n-tv.de, ddi

Mehr zum Thema