Audio

Wieder was gelernt Das Dübel-Problem am Hauptstadtflughafen

imago87597561h.jpg

(Foto: imago/Hohlfeld)

*Datenschutz

Im Herbst 2020 soll der Hauptstadtflughafen BER endlich ans Netz gehen. Flughafenchef Lütke Daldrup ist optimistisch, dass es klappt. Immerhin haben die Rauchabzugsanlagen vor Kurzem den Sicherheitscheck bestanden. Doch es gibt andere Mängel am Airport, die noch nicht behoben sind.

Wie gravierend diese Baumängel sind und welche Rolle dabei falsche Dübel spielen, darum geht es in dieser Folge von "Wieder was gelernt". Lesen Sie hier einen kurzen Auszug.

Der Brandschutz war am neuen Flughafen in Berlin-Schönefeld schon immer ein Problem. Auch Zehntausenden Dübeln, die am Terminal eingebaut worden sind, fehlt noch die Zulassung. Die Flughafengesellschaft will dafür Sondergenehmigungen einholen oder die Dübel neu zulassen. Baumaterialien müssen auf ihre Eignung geprüft worden sein, hat uns Jens Otto erklärt. Er ist an der Technischen Universität Dresden Professor für Baubetriebswesen.

"Das heißt, ich darf nur Materialien, unter anderem Dübel, verwenden, die eine entsprechende Zulassung haben und wo bestätigt wird, dass diese Produkte den entsprechenden Vorschriften, zum Beispiel den DIN-Vorschriften entsprechen. Und wenn ich Produkte einbaue, die eine derartige Zertifizierung nicht haben, dann stellt ein solches Produkt im Prinzip auch einen Baumangel dar."

Diese Zulassung ist das entscheidende Puzzlestück für den Eröffnungstermin. Wenn daraus nichts wird, wäre das der Super-GAU. Die Frage ist, warum die Verantwortlichen nicht früher eingegriffen haben, neu ist das Dübel-Problem nämlich nicht: Es ist seit Jahren bekannt. Wer verantwortlich ist, lässt sich nur schwer nachvollziehen.

Otto_Jens_TUD_2017.jpg

Jens Otto ist Professor für Baubetriebswesen an der Technischen Universität Dresden.

(Foto: TU Dresden)

"Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder, aber das ist Mutmaßung, besteht ein Auftraggeber darauf, nicht zugelassene Dübel einzubauen. Oder der Unternehmer baut andere Dübel ein - wissentlich oder unwissentlich - die keine Zulassung haben."

Der TÜV hatte in einem internen Bericht über 11.000 Mängel am BER festgestellt. Wie realistisch es ist, dass diese bis zum Technik-Check im Sommer behoben werden können, erfahren Sie in dieser Ausgabe von "Wieder was gelernt". Alle Folgen finden Sie in der n-tv App, bei Audio Now, Deezer, iTunes, Soundcloud und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Nehmen Sie die URL und fügen Sie "Wieder was gelernt" einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.

Feed-URL: www.n-tv.de/mediathek/audio/podcast/wieder_was_gelernt/rss

Quelle: n-tv.de, cam

Mehr zum Thema