Audio

Regierungsberatung seit 1963 So arbeitet eine Wirtschaftsweise

imago0101422303h.jpg

Die Wirtschaftsweisen finden: Kein Rabatt beim Autokauf.

(Foto: imago images/Arnulf Hettrich)

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung berät seit 1963 die Bundesregierung in wirtschaftspolitischen Fragen. Aber wie sieht die Arbeit der fünf Wirtschaftsweisen eigentlich aus? Und wie beeinflussen sie politische Entscheidungen? Darüber spricht Verhaltensökonomin Verena Utikal mit der Wirtschaftsweisen Monika Schnitzer von der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Die 59-Jährige ist im April in das Gremium berufen worden und erklärt unter anderem, warum es sich im Sommer gegen eine Kaufprämie für Autos mit Verbrennermotoren ausgesprochen hat: "Wir haben argumentiert, dass eine solche Maßnahme den notwendigen Strukturwandel zum Elektroauto aufhält. Da waren wir uns sehr einig. Und zu unserer aller Überraschung ist es dazu dann auch tatsächlich nicht gekommen. Ich hätte vorher einiges darauf gewettet, dass sich die Lobby der Autoindustrie durchsetzen würde."

Wie Schnitzer diesen Erfolg bewertet, ob sie sich mächtig fühlt und welche politischen Entscheidungen die Wirtschaftswissenschaftlerin in nächster Zeit gerne beeinflussen würde, hört Ihr im Podcast "Ja. Nein. Vielleicht".

Ihr findet "Ja. Nein. Vielleicht." in der ntv-App, bei Audio Now und auf allen anderen bekannten Podcast-Plattformen wie Apple Podcasts und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps könnt ihr den RSS-Feed verwenden. Kopiert einfach die Feed-URL und fügt "Ja. Nein. Vielleicht." zu euren Podcast-Abos hinzu.

Im "Ja. Nein. Vielleicht."-Podcast erklärt Verhaltens- und Entscheidungswissenschaftlerin Verena Utikal mit ihren Gästen, wie Entscheidungen funktionieren, warum wir uns damit oft schwertun und wie leicht wir uns manipulieren lassen. Ihr erfahrt das Neueste aus der Entscheidungsforschung und bekommt wertvolle Tipps und Tricks für alle Lebenslagen.

Quelle: ntv.de, sks