Panorama

Todesschüsse in Alabama 14-Jähriger tötet fünf Angehörige

imago90407273h.jpg

Die Polizei in Limestone County bestätigt fünf Tote.

(Foto: imago images / photothek)

Ein Teenager in den USA erschießt fünf Mitglieder seiner Familie. Dann ruft er selbst die Polizei und gesteht die Tat. Die Umstände sind noch nebulös.

Ein 14-Jähriger hat im US-Bundesstaat Alabama fünf Mitglieder seiner Familie erschossen. Wie mehrere US-Medien berichten, ist noch völlig unklar, wie es zu den Schüssen gekommen ist. Die Tat geschah am späten Montagabend um 22.30 Uhr Ortszeit.

*Datenschutz

Die Gewalttat habe sich in einem Haus in der Ortschaft Elkmont im Limestone County ereignet, meldeten die Sender CNN und NBC unter Berufung auf den örtlichen Sheriff. Nach Angaben der Polizei soll der Teenager mit einer 9-Millimeter-Pistole auf seine Angehörigen geschossen haben.

Der Junge selbst habe anschließend die Polizei gerufen und die Tat gestanden, hieß es. Die genauen Umstände werden nun ermittelt. Bei den Toten soll es sich den Berichten zufolge um den Vater, die Stiefmutter sowie um Geschwister des 14-Jährigen handeln. Drei der Opfer seien am Tatort gestorben, zwei weitere später im Krankenhaus.

Quelle: n-tv.de, sgu/dpa

Mehr zum Thema