Panorama

Suppen, Kuchen und Getränke Alkohol in Lebensmitteln oft nicht erkenntlich

222733183.jpg

Alkohol steckt oft in süßen Produkten wie Fertigkuchen oder -croissants.

(Foto: picture alliance / Zoonar)

Viele Lebensmittel enthalten Alkohol - auf der Zutatenliste ist er unter dieser Bezeichnung jedoch nur selten zu finden. Für Schwangere oder trockene Alkoholiker mache es das Einkaufen schwierig, kritisieren Verbraucherschützer. In einigen Fällen darf die promillehaltige Zutat sogar ganz verschwiegen werden.

Kuchen, Croissants und "alkoholfreie" Getränke: Viele Lebensmittel enthalten nach Angaben von Verbraucherschützern geringe Mengen Alkohol ohne eine entsprechende Kennzeichnung. "Nur die wenigsten Hersteller kennzeichnen den Alkoholgehalt auf der Schauseite des Lebensmittels - zum Beispiel mit einem Piktogramm", erklärte die Verbraucherberaterin für Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, Silke Vollbrecht.

Insbesondere Schwangere, Kinder, abstinente Alkoholiker oder Menschen, die aus religiösen Gründen auf Alkohol verzichten, müssten alkoholhaltige Lebensmittel jedoch einfach erkennen können, fuhr sie fort. Laut der Verbraucherzentrale enthalten vielfältige Produkte wie Fertigkuchen, Desserts und Süßigkeiten, aber auch Fertigsuppen, Saucen und Salatdressings Alkohol. Zwar müssen Hersteller dies auf der Zutatenliste angeben - Alkohol kann dort jedoch unter den unterschiedlichsten Namen auftauchen, beispielsweise Ethanol, Ethylalkohol oder Äthanol.

Mehr zum Thema

Wird Alkohol lediglich als Trägerstoff verwendet, um bestimmte Aromen freizusetzen, müsse die Verwendung gar nicht gekennzeichnet werden. Das Gleiche gilt für unverpackte Lebensmittel. "Eine deutliche Kennzeichnung auf der Schauseite der Verpackung ist bislang nicht verpflichtend, das muss sich ändern", forderte Vollbrecht.

Auch bei Getränken gilt: Alkoholfrei heißt nicht alkoholfrei. Erst ab 1,2 Volumenprozenten gilt eine Kennzeichnungspflicht. Als "alkoholfrei" bezeichnet werden dürfen sogar Getränke mit einem Alkoholgehalt von bis zu 0,5 Volumenprozent. Auch Malzbier enthält geringe Mengen Alkohol, Kinder sollten also auf den Konsum verzichten. "Wer sicher gehen will, kauft Bier mit der Angabe '0,0 Prozent Alkohol'", erklärte Vollbrecht.

Quelle: ntv.de, spl/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.