Panorama

Zwei Tote, drei Verletzte Auto kracht bei Koblenz frontal gegen Mauer

237859655.jpg

Auf der Bundesstraße 42 und auf der Autobahn 4 kam es zu tödlichen Verkehrsunfällen.

(Foto: picture alliance/dpa/Revierfoto)

Auf der Bundestraße 42 kommt ein Auto von der Fahrbahn ab und prallt gegen eine Mauer, zwei Menschen verunglücken tödlich, drei weitere überleben schwer verletzt. Auch auf der Autobahn 4 sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei rechnet mit einer längeren Sperrung der Unfallstelle.

Bei einem schweren Autounfall auf der Bundesstraße 42 im Rhein-Lahn-Kreis südlich von Koblenz sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere erlitten schwere Verletzungen. Wie die Polizei in der Nacht zum Sonntag mitteilte, war der Wagen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen eine Mauer einer Eisenbahnunterführung geprallt. Das Auto sei daraufhin gegen eine Leitplanke geschleudert und auf der Bundesstraße zwischen Kamp-Bornhofen und Kestert stehengeblieben. Feuerwehrleute befreiten die Schwerverletzten am Samstagabend aus dem zerstörten Wagen. Der Rettungsdienst brachte sie in Kliniken.

Die Fahrzeuginsassen im Alter von 24 bis 41 Jahren stammen den Angaben nach aus dem Rhein-Lahn-Kreis sowie aus Gemeinden in Hessen. Wieso der Wagen von der Bundesstraße abkam, war zunächst unklar. Weitere Fahrzeuge seien offenbar nicht an dem Unfall beteiligt gewesen, hieß es.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nähe von Bad Hersfeld sind zwei Insassen eines Autos tödlich verletzt worden. Das teilte die Polizei mit. Der Wagen fuhr am frühen Samstagabend unter einen Lastwagen. Weitere Details konnte ein Polizeisprecher noch nicht nennen. Der Unfall ereignete sich zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld und dem Autobahndreieck Kirchheim. Es erfolge vermutlich eine längere Sperrung, so die Polizei.

Quelle: ntv.de, can/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.