Panorama

Unglück mit Sahnespender Bloggerin bei Explosion getötet

Rebecca.JPG

Die Fitnessbloggerin hatte eine große Fangemeinde.

(Foto: Instagram/Rebeccablikes)

Rebecca Burger ist bestens in Form und hat als Fitness- und Lifestyle-Bloggerin eine weltweite Fangemeinde. Die erfährt auf den Social-Media-Plattformen von Burgers Tod. Offenbar starb die 33-jährige bei einem Haushaltsunfall.

Die französische Fitness-Bloggerin Rebecca Burger ist bei einem Haushaltsunfall ums Leben gekommen. Wie die Familie der 33-Jährigen auf ihrem Instagram-Account bekannt gab, starb Burger an einem Herzinfarkt, nachdem sie zuvor von einem explodierenden Sahne-Siphon am Brustkorb getroffen worden war.  

*Datenschutz

Burgers Familie veröffentlichte ein Bild eines ähnlichen Sahnespenders. Dazu äußerten die trauernden Angehörigen die Vermutung, dass es "Zehntausende von fehlerhaften Geräten" auf dem Markt gäbe. Der britischen BBC zufolge warnen französische Verbraucherschützer seit Jahren davor, dass die Anschlüsse der Gaskapseln nicht sicher sind und brechen können. Kunden hätten deshalb Zähne und Augen verloren und Knochenbrüche erlitten.

Bisher hatte es allerdings noch keinen Todesfall gegeben. Die Fitness- und Lifestyle-Bloggerin hatte Tausende Follower auf ihren verschiedenen Social Media-Kanälen. Viele von ihnen reagierten mit Bestürzung auf die Todesnachricht.

Die frühere Bodybuilderin und Sportfanatikerin verdiente ihr Geld vor allem mit Fitnessprodukten und speziellen Workouts für Frauen. "Rebecca war nicht nur eine tolle Fitnessfigur, sondern auch eine großzügige und freundliche Person", schrieb das Fitnessunternehmen Women's Best, für das sie arbeitete,  auf Facebook. "Wir werden immer stolz auf Dich sein, Rebecca."

Quelle: ntv.de, sba