Panorama

Urlaub im Pandemiejahr 2021 Die meisten haben noch nicht gebucht

Fast 40 Prozent der Deutschen planen bis zum Sommer keine Urlaubsreise. Viele von denen, die einen Urlaub in Erwägung ziehen, haben noch keine Reise gebucht. Eine Mehrheit könnte sich Sonderregeln für Geimpfte vorstellen, sobald der Impfstoff für alle zur Verfügung steht.

39 Prozent der Deutschen wollen in diesem Frühjahr oder Sommer nicht verreisen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von ntv und RTL. Unter denen, die eine Reise planen, haben die meisten allerdings noch nicht gebucht.

Eine Urlaubsreise innerhalb Deutschlands planen 27 Prozent der Befragten. 13 Prozent wollen ins Ausland fahren, weitere 15 Prozent beabsichtigen, in diesem Frühjahr oder Sommer im In- und Ausland Urlaub zu machen.

Nur 25 Prozent derjenigen, die eine Reise innerhalb Deutschlands planen, gaben an, diese schon gebucht zu haben oder jetzt buchen zu wollen. Unter denen, die ins Ausland reisen wollen, haben 34 Prozent den Urlaub bereits gebucht oder sind kurz davor. Die meisten wollen lieber noch abwarten, bis etwa klar ist, welche Reiseregelungen bis dahin gelten. Dies sind 73 Prozent bei einer Deutschlandreise und 66 Prozent bei einer Auslandsreise.

Sobald der Impfstoff für alle zur Verfügung steht, fänden 54 Prozent der befragten Bürgerinnen und Bürger es in Ordnung, wenn manche Reisen, etwa in bestimmte Länder oder Flugreisen, nur für Leute möglich wären, die gegen Corona geimpft wurden. 43 Prozent fänden solche Unterschiede zwischen Geimpften und Nichtgeimpften nicht in Ordnung.

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL am 16. und 17. Februar 2021 erhoben. Datenbasis: 1012 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte.

Quelle: ntv.de, hvo