Panorama

Zweiter Tag in Folge Erneut mehr als 900 Corona-Tote in Spanien

131405219.jpg

Inzwischen hat die Pandemie in Spanien fast 11.000 Menschen das Leben gekostet.

(Foto: picture alliance/dpa)

Spanien gehört zu den von der Corona-Pandemie am stärksten betroffenen Regionen in Europa. Seit sieben Tagen melden die Behörden täglich mindestens 800 Tote - seit zwei Tagen sogar mehr als 900.

Im stark von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Spanien sind binnen 24 Stunden 932 neue Todesfälle in Zusammenhang mit einer Sars-CoV-2-Infektion registriert worden. Damit stieg die Gesamtzahl der Toten auf 10.935, wie das Gesundheitsministerium in Madrid mitteilte. Es war der zweite Tag in Folge mit mehr als 900 und bereits der siebte in Serie mit mehr als 800 Toten in Spanien.

*Datenschutz

Die Zahl nachgewiesener Neuinfektionen stieg um knapp 7500 auf fast 118.000. Gleichzeitig wurden den amtlichen Angaben zufolge fast 4000 Patienten, die wegen einer Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2 an Covid-19 erkrankt waren, innerhalb eines Tages als geheilt entlassen. Von den bisher mehr als 56.000 Infizierten, die in Spanien in Krankenhäusern behandelt werden mussten, sind damit bereits mehr als 30.000 Menschen wieder gesund.

Quelle: ntv.de, jwu/dpa