Panorama

In beliebter Touristengegend Hai attackiert Badegäste vor Australiens Küste

imago83950403h.jpg

In den vergangenen Monaten hatte es in der Region mehrfach Haiangriffe gegeben.

(Foto: imago/imagebroker)

Am Strand einer australischen Urlaubsinsel beißt ein Hai eine Frau und ein Kind. Beide kommen verletzt in ein Krankenhaus. In der Region hat es in der Vergangenheit immer wieder blutige Haiangriffe gegeben, die mitunter auch tödlich endeten.

Direkt am Strand einer Urlaubsinsel vor Australiens Ostküste hat ein Hai eine ältere Frau und ein Mädchen angegriffen. Die beiden mussten nach der Attacke mit Bissverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben der Rettungsdienste besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Der Angriff ereignete sich am Catseye Beach von Hamilton Island, die zur Inselgruppe der Whitsundays gehört. Weil das weltweit größte Korallenriff Great Barrier Reef in der Nähe liegt, sind dort auch viele Touristen unterwegs. Der Strand wurde nach dem Angriff gesperrt.

In den Whitsundays hatte es in den vergangenen Monaten bereits mehrfach Angriffe von Haien gegeben. Im November kam ein 33 Jahre alter Australier ums Leben. Im September verlor ein zwölf Jahre altes Mädchen ein Bein. Daraufhin leiteten die Behörden eine gezielte Jagd auf Haie ein, in deren Verlauf sechs Haie getötet wurden.

Zum Alter der beiden jüngsten Opfer machten die Behörden keine Angaben.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, jpe/dpa

Mehr zum Thema