Tiere

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Tiere

RTS301GM.jpg
06.02.2020 13:01

Genetische Übereinstimmungen Woher stammt 2019-nCoV ursprünglich?

Der Ausbruch der Coronavirus-Epidemie in China lässt Forscher mit Hochdruck nach den Ursprüngen des Erregers suchen. Dabei werden die Viren auch in ihre genetischen Einzelstücke zerlegt. Beim Vergleich mit bereits bekannten Keimen gibt es große Übereinstimmungen und weitere Fragen.

imago83657749h (1).jpg
22.01.2020 15:50

Mal harmlos, mal tödlich Coronaviren sind weit verbreitet

Mit dem Ausbruch der Virus-Epidemie in China rückt der Erreger in den Fokus, der zur Familie der Coronaviren zählt. Diese sind unter Menschen und Tieren weit verbreitet und meist harmlos. Überschreiten sie aber erstmals die Grenze zwischen Arten, kann es gefährlich werden.

newsimage323219.jpg
17.01.2020 07:29

Ganz kurz vorm Aussterben Forscher schaffen dritten Nashorn-Embryo

Das Nördliche Breitmaulnashorn ist das am stärksten vom Aussterben bedrohte Säugetier auf der Welt. Doch die Art soll weiterleben. Mit allen Mitteln der Reproduktionsmedizin machen sich deshalb Forscher daran, Nachkommen zu schaffen - und melden einen Teilerfolg.

urn_binary_dpa_com_20090101_200110-90-008155-FILED.jpeg
15.01.2020 20:09

Folge der Erderwärmung "Blob" löst Massensterben vor US-Küste aus

Hunderttausende Vögel fallen einem ungewöhnlichen Phänomen im Meer vor der US-Westküste zum Opfer: dem sogenannten "Blob". Dabei handelt es sich um eine große Ansammlung warmen Meereswassers. Forscher entdecken die tödliche Kettenreaktion, die dadurch in Gang gesetzt wird.

128266256.jpg
09.01.2020 08:30

Australien nach den Buschbränden "Womöglich keine Regeneration wie früher"

Riesige Buschbrände sind in Australien nicht ungewöhnlich, davon erholen sich Tier- und Pflanzenwelt oft überraschend schnell. Doch die aktuelle Katastrophe ist anders, sagt Johann Goldammer vom Zentrum für globale Feuerüberwachung. Hitze und Trockenheit setzen der einzigartigen Vegetation des "Feuerkontinents" zu.

128201380.jpg
06.01.2020 16:46

Hunderte Millionen getötet Australiens Tierwelt leidet unter Bränden

Australien ist für seine einzigartige Tierwelt bekannt. Doch von ihr bleibt immer weniger übrig. Wegen der verheerenden Buschbrände sind bereits Hunderte Millionen Tiere verendet. Von den Überlebenden müssen viele eingeschläfert werden. Freiwillige Helfer sorgen sich um die nächste Generation.

imago95302722h.jpg
29.12.2019 14:33

Manche Bundesländer "gesättigt" Der Wolf erobert Westdeutschland

In Deutschland gibt es mittlerweile mehr als hundert Wolfsrudel. Gerade im Osten wird der Platz für die Tiere damit knapp, deshalb breiten sie sich nach Norden, Süden und Westen aus. Viele Nutztierhalter sind auf den neuen Bewohner aber noch nicht vorbereitet.

99969905.jpg
28.12.2019 09:53

Bestände erholen sich Die Kegelrobben kehren in die Ostsee zurück

1920 wird offiziell die letzte Kegelrobbe in deutschen Gewässern getötet und eine Prämie dafür gezahlt. Damit gilt die Art als ausgerottet. Doch 100 Jahre später erobert sich das größte freilebende Säugetier Deutschlands langsam die Ostseeküsten zurück.