Panorama

Komplexer als die Enigma Kodiermaschine der Nazis auf Ebay entdeckt

Lorenz-SZ42-2.jpg

Eine Lorenz SZ 42 im Museum Blechtley Park bei London. Dort befand sich im Zweiten Weltkrieg die Zentrale der britischen Codeknacker.

Im Zweiten Weltkrieg kodieren die Deutschen ihre Kommunikation mithilfe der berühmten Schlüsselmaschine Enigma. Noch komplexer, aber weniger bekannt ist die Lorenz-Maschine - ein britisches Museum hat ein Modell jetzt zufällig auf Ebay entdeckt.

RTX11ITT.jpg

Die Enigma ist deutlich kleiner als die Lorenz SZ 42.

(Foto: REUTERS)

In Großbritannien haben Mitarbeiter des Nationalen Computer-Museums auf Ebay eine historische Kodiermaschine der Nazis aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die BBC berichtet, Freiwillige des Museums in Bletchley Park bei London seien auf den Fernschreiber gestoßen. Eine Frau habe die Lorenz-Schlüsselmaschine auf Ebay für 9,50 Pfund als "telegram maschine" angeboten.

Die Mitarbeiter kontaktierten nach ihrer Entdeckung die Verkäuferin, fuhren zwei Stunden in die Grafschaft Essex nach Southend und begutachteten die Maschine. Die Kodiermaschine sei in einem Schuppen inmitten lauter Gerümpel in ihrem Originalbehälter aufbewahrt worden, meldet die BBC. Die Mitarbeiter hätten sich anschließend bei der Frau bedankt, ihr 10 Pfund in die Hand gedrückt und den Fernschreiber mitgenommen.

Bei der Lorenz-Schlüsselmaschine handelt es sich um eine Ergänzung zur berühmten Enigma-Maschine. Das Kodiersystem ist demnach deutlich komplexer als jenes der Enigma, allerdings war die Maschine auch schwerer und größer - sie brauchte deswegen einen festen Standort und wurde vor allem auf höheren Ebenen eingesetzt. Hitler nutzte die Lorenz-Schlüsselmaschine beispielsweise zur Kommunikation mit seinen Generälen.

Die Maschine ist allerdings nicht komplett, der Motor fehlt. Das Museum startete einen Aufruf, um ihn zu finden.

Quelle: n-tv.de, chr

Mehr zum Thema