Geheimdienste

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Geheimdienste

Der Dax-Konzern Wirecard hatte im Juni zuerst Luftbuchungen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro eingeräumt und wenig später Insolvenz angemeldet.
20.07.2020 15:47

Ex-Wirecard-Manager in Russland? Kreml gibt sich bei Marsalek ahnungslos

Der ehemalige Vertriebschef Jan Marsalek gilt als Schlüsselfigur im Wirecard-Betrugsskandal. Das Problem: Der österreichische Manager ist spurlos verschwunden. Ein Medienbericht legt nahe, er befinde sich in Obhut des russischen Geheimdienstes. Der Kreml weiß angeblich von nichts.

115619601.jpg
17.07.2020 16:10

Streit um Hackerangriffe Moskau leugnet und warnt vor Sanktionen

Der russische Geheimdienst ist für den "Bundestags-Hack" 2015 verantwortlich - davon ist die Bundesregierung überzeugt und will die EU zu "Cybersanktionen" bewegen. Und dann ist da auch noch der Vorwurf, russische Hacker hätten Corona-Impfstoff-Forscher ausspioniert. Und Russland? Reagiert wie immer.

Wirecard_COO_JanMarsalek.jpg
17.07.2020 10:35

"Einer muss Schuld haben" Wirecard-Chat-Protokolle aufgetaucht

Der Wirecard-Skandal bekommt eine bizarre Note: Während eine Wirecard-Schlüsselfigur in Untersuchungshaft sitzt und gegenüber den Ermittlern auspackt, werden Chatprotokolle des flüchtigen Ex-Vorstands enthüllt. Darin prahlt er mit angeblichen Kontakten zu Geheimdiensten.

imago0084593618h.jpg
09.07.2020 21:28

Für Ägypten tätig? Spion bei Merkels Pressesprecher enttarnt

Offenbar hat ein Regierungsmitarbeiter jahrelang für den ägyptischen Geheimdienst spioniert. Er soll unter Regierungssprecher Seibert gearbeitet haben. Das wird jetzt durch den Verfassungsschutzbericht bekannt. Das Ermittlungsverfahren dauert an.

a2d6aa26268884e56bed330d560b9d2f.jpg
06.07.2020 18:41

Nach Streit um "Galgenstrick" Trump wettert gegen schwarzen Rennfahrer

Vor einem Nascar-Rennen wird in der Garage des einzigen schwarzen Fahrers ein mutmaßlicher Galgenstrick gefunden, selbst das FBI ermittelt. Einen rassistischen Hintergrund schließt der Geheimdienst aus. Aus unerfindlichen Gründen schaltet sich nun US-Präsident Trump ein.