Panorama

Verdacht auf Salmonellen Konzern ruft Schweineknacker zurück

91789703 (1).jpg

Supermärkte in sieben Bundesländern sind von der Rückrufaktion betroffen.

(Foto: picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa)

In einem Fleischprodukt der Marke Schildauer sind teilweise Salmonellen aufgetaucht. Weil gesundheitliche Probleme nicht ausgeschlossen werden können, startet der Discounter Penny eine Rückrufaktion für die betroffene Ware.

Wegen der Gefahr von Salmonellen warnt das Verbraucherportal Lebensmittelwarnung vor dem Verzehr von Würsten der Marke Schildauer. Wie das Internetportal des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am Donnerstagnachmittag mitteilte, handelt es sich um Schweineknacker mit dem Haltbarkeitsdatum 24.02.2021 sowie der Chargennummer 210404. Es sei "nicht auszuschließen, dass sich Salmonellen in einzelnen Packungen des betroffenen Artikels" finden könnten, hieß es zur Begründung.

Der Hersteller hatte bereits am Dienstag einen Rückruf gestartet und die Ware aus dem Verkehr gezogen, da waren jedoch nur Packungen betroffen, die in Märkten des Discounters Penny in Teilen von Sachsen-Anhalt angeboten wurden. Auch der Discounter veröffentlichte auf seiner Internetseite eine Rückruf-Warnung. Dem Portal lebensmittelwarnung.de zufolge waren nun auch die Länder Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen und Thüringen betroffen.

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb weniger Tage nach einer Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich auch Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Schwere Krankheitsverläufe sind bei Säuglingen, Kleinkindern, Älteren und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem möglich.

Quelle: ntv.de, jru/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.