Panorama

Unfall auf A67 Mercedes rast in Laster - drei Tote

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Aus bisher ungeklärter Ursache kollidiert ein Auto auf der A67 in Hessen mit einem Sattelzug und einem weiteren Pkw. Bei dem Unfall sterben drei Menschen, drei weitere werden leicht verletzt. Die Autobahn wird stundenlang gesperrt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall nahe Rüsselsheim sind am Morgen drei Menschen gestorben. Drei weitere Menschen wurden leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Demnach war gegen 3:36 Uhr ein 24-Jähriger aus Frankfurt mit seinem Mercedes auf der Autobahn 67 Richtung Köln unterwegs, als er nahe der Anschlussstelle Rüsselsheim Ost aus bisher ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf einen Sattelzug fuhr. Dadurch wurde das Fahrzeugdach des Autos abgerissen.

Danach sei das Auto nach links geschleudert worden und kollidierte mit einem auf der linken Fahrspur fahrenden BMW, der in derselben Richtung unterwegs war. Durch den Aufprall wurde der Mercedes erneut über die Fahrspuren geschleudert und blieb erst auf der Standspur stehen. Währenddessen prallte der BMW gegen die Mittelleitplanke.

Der 24-jährige Fahrer des Mercedes sowie die beiden 26 Jahre alten Insassen des Autos starben. Die 19 und 33 Jahre alten Frauen im BMW wurden leicht verletzt, ebenso der Fahrer des Sattelzuges. Die A67 wurde für fünf Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde weiträumig über das Autobahnkreuz Darmstadt umgeleitet. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf 50.000 Euro.

Quelle: n-tv.de, mli

Mehr zum Thema