Panorama

Condor-Jet 46 Stunden zu spät Passagiere sitzen zwei Tage in Frankfurt fest

Der Urlaub beginnt für 170 Gäste der Fluggesellschaft Condor zwei Tage später. Weil eine durch Vogelschlag beschädigte Maschine nicht abheben konnte, begannen die Ferien für die Gäste erst einmal mit warten: 46 Stunden lang.

Mit fast zwei Tagen Verspätung sind am Morgen rund 170 Urlauber mit der Fluggesellschaft Condor von Frankfurt nach Teneriffa gestartet. Der Flug mit der Nummer 1478 habe am Morgen um 8.09 Uhr am Frankfurter Airport abgehoben und solle nach einer Flugdauer von rund vier Stunden auf dem Flughafen Teneriffa Süd landen, sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport. 

Eigentlich hätten die Passagiere schon am Sonntagvormittag auf die Urlaubsinsel fliegen sollen. Das Flugzeug war nach Condor-Angaben aber bei einem heftigen Vogelschlag so stark beschädigt worden, dass es nicht starten konnte. Eine Ersatzmaschine sei aufgrund der Ferienzeit nicht zu organisieren gewesen. Die Fluggesellschaft hatte die Passagiere für zwei Nächte in einem Hotel am Flughafen untergebracht. Auch auf der Ferieninsel sitzen einem Bericht der "hessenschau" zufolge 170 Urlauber fest.

Nach den Worten der Condor-Sprecherin war das Flugzeug bei einem heftigen Vogelschlag beschädigt worden und musste repariert werden. Sicherheit gehe vor. Eine Ersatzmaschine aufzutreiben - dies sei in der Ferienzeit unmöglich gewesen. "Es wird gemäß der europäischen Richtlinien natürlich auch Geld zurück geben", sagte die Sprecherin.

Vogelschlag hat auch Passagieren in Australien Schreckmomente und eine außerplanmäßige Landung beschert. Kurz nach dem Start an der Goldküste in Richtung Malaysia seien mehrere explosionsartige Knallgeräusche zu hören gewesen, berichteten Passagiere.

Aus einem Triebwerk seien Funken geflogen. Der Airbus A333 mit 359 Menschen an Bord wurde nach Brisbane umgeleitet und landete dort. Die Fluglinie teilte mit, Vogelschlag sei wahrscheinlich die Ursache für die Probleme auf dem Flug AirAsia X D7 207 gewesen.

Quelle: n-tv.de, bdk/dpa